CURRYGERICHTE - ABWECHSLUNGSREICH, EXOTISCH, UNKOMPLIZIERT

18. Juni 2012 | von Simone | [0] Kommentare
Currygerichte - abwechslungsreich, exotisch, unkompliziert

Exotische Küche muss nicht immer kompliziert sein. Currygerichte haben einen intensiven Geschmack und sind einfach zuzubereiten.

Currygerichte sind so exotisch, wie die Länder aus denen die Rezepte kommen, und so verschieden, wie die Köche, die sie zubereiten. Ersteres liegt an den für ein Curry typischen Gewürzen, die in der europäischen Küche eher selten verwendetet werden wie Kurkuma, Koriander oder Kreuzkümmel. Letzteres liegt daran, dass ein Curry abgesehen von bestimmten Gewürzen keine feste Zutatenliste haben muss. Ähnlich wie ein Eintopf kann auch ein Curry immer wieder abgewandelt und durch ein oder mehrere Zutaten erweitert werden.


Sich inspirieren lassen

Es gibt Currygerichte mit Fisch und solche mit Fleisch. Es gibt sie vegetarisch mit und ohne Tofu, nur mit Gemüse, aber auch mit Obst. Ein Curry ist daher das perfekte Gericht, um sich durch Lebensmittel Angebote inspirieren zu lassen. Statt mit einer festen Einkaufsliste loszuziehen, bietet es sich an, auch mal über den Wochenmarkt zu schlendern und ohne viel Planung einfach nach den ansprechendsten frischen Waren zu greifen. Schließlich lässt sich mit fast jeder Zutat ein wunderbares Curry zaubern.


Die Zubereitung

Für die richtige Würze bieten sich fertige Currypasten an. Aus roten Zwiebeln, Knoblauch, gehackten Tomaten aus der Dose und den richtigen Gewürzen lässt sich aber zum Beispiel auch ganz leicht eine schmackhafte Basis für ein selbstgemachtes Curry herstellen. Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel bilden die Grundlage für die exotische Würze. Für Currygerichte nach indischem Vorbild sollte außerdem Garam masala nicht fehlen. Thailändische Currys erhalten ihre frische Note meist durch die Beimischung von Zitronengras, und für scharfe Varianten lohnt es sich immer etwas Chilipulver vorrätig zu haben. Die Zutaten werden alle gemeinsam in einem großen Topf geköchelt. So wird auch der Abwasch klein gehalten. Als füllende Beilagen eignet sich am besten Reis oder Brot wie Naan.


Wie bewerten Sie diesen Artikel:

Bewertung: Ø 2.4 / (11 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Teilen & Bookmarks setzen

Kommentare

noch kein Kommentar abgegeben.

Kommentar schreiben

  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 8 + 1 eingeben)
Absenden

SUCHE

Login



eingeloggt bleiben
Passwort vergessen?

Mitglied werden

Anmelden
Glam

BLOG BEREICHE

  Kochen & Backen
  Lebensmittel
  Küchentipps
  Ernährung
  Cocktails
  Weinwelt
  Restaurants
  Kaffeeklatsch
  Diverses

TOP BEITRÄGE

  Die Weintraube
  Spargel für Genießer
  Snacks & Mehr
  Kochen mit Kindern
  Essbare Blüten

NEUE KOMMENTARE

  Vielen Dank für diesen tollen Beit...
03. Dezember 2013 | von Gast-User
  Super Artikel. Macht Lust auf Kaffe...
25. September 2013 | von Gast-User
  bin oft dort und es ist sensationel...
03. September 2013 | von Gast-User
  Anzumerken sei noch, das beim ausw...
26. Juni 2011 | von thron
  ich sag nur ehec und nochmals ehec!...
10. Juni 2011 | von Gast-User

BLOG AUTOREN

Simone   Simone