Hasenbraten

Hasenbraten - AndiB Berlin /fotolia.com
Von dem leckeren Hasenbraten wird Ihre Familie begeistert sein. Dieses Rezept ist schnell und einfach erklärt und gelingt Ihnen garantiert.

Zutaten für Portionen

50  Gramm Butter, weich
Stück Hasen, küchenfertig
Esslöffel Maisstärke, glutenfrei
Prise Pfeffer zum Einreiben
Prise Salz zum Einreiben
1/8  Liter saurer Sahne
125  Gramm Speckscheiben
1/4  Liter Wasser, heiß
Esslöffel Wasser, kalt

Zubereitung:

  1. Für den Hasenbraten wird der küchenfertige Hase unter laufendem Wasser gewaschen und danach mit einem sauberen Tuch abgetrocknet.
  2. Danach werden, mit einem scharfen kleinen Küchenmesser, die restlichen Fettschichten vom Hasen entfernt.
  3. Nachdem der komplette Hase mit reichlich Salz und Pfeffer eingerieben worden ist, wird er mit der weichen Butter oder Margarine bestrichen.
  4. Eine Rostbratpfanne mit Wasser ausspülen (Effekt wie einfetten) und den vorbereiteten Hasen hineinlegen.
  5. Mit den Speckscheiben wird der Hase bedeckt und in den Backofen geschoben.
  6. Bei Gasherd: Stufe 2 ¾ - 3 ¾ auf der Mittelschiene. Bei Strom : 220- 230 Grad auf der unteren Schiene.
  7. Sobald der Bratensatz bräunt, etwas heißes Wasser hinzugeben.
  8. Das Fleisch in regelmäßigen Abständen mit dem Bratensatz begießen.
  9. Verdampfte Flüssigkeit mit heißem Wasser ersetzen.
  10. Nach ca. 1 Stunde Bratzeit, die saure Sahne oder die Dosenmilch über das gare Fleisch gießen und 10 Minuten weiter braten.
  11. Danach das gare Fleisch herausnehmen, von den Knochen lösen, in Scheiben schneiden und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.
  12. Den Bratensatz mit dem angerührten Gustin binden, mit etwas Salz abschmecken und zu dem Hasenbraten servieren.

Tipp/Anrichten:

Ein Hasenbraten gehört auch heute noch zu einem der klassischsten Gerichte, die hauptsächlich an Feiertagen serviert werden. In vielen Regionen ist es immer noch üblich, am ersten Weihnachtstag diesen leckeren Braten auf die festliche Tafel zu stellen.

Mit frischer Petersilie dekoriert und mit der angerichteten Bratensoße übergossen, werden zu dem so angerichteten Hasenbraten, gerne Petersilien Kartoffel oder Röstkartoffeln gereicht.

Um dieses traditionelle Gericht geschmacklich zu vervollständigen, werden als Gemüsebeilagen gerne süße Erbsen, Spargel oder auch gekochte Schwarzwurzeln angeboten. Die Zubereitung dieses köstlichen Hasenbratens, bereitet wenig Mühe und ist auch von unerfahrenen Hobbyköchen schnell zu kochen.

Bewertung: Ø 3.8 / (125 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
100 Minuten
Arbeitszeit:
30 Minuten
Koch-/Backzeit:
70 Minuten
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
 

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen
Kommentare
21-12-2015 um 16:51
  Maria Schmiddy
Hasenbraten ist wirklich etwas leckeres, schön dass es mal ein Kochrezept dazu gibt. Wir haben einen Jäger in der Nachbarschaft, der hat uns öfters zu einem Hasenbraten eingeladen und jetzt habe ich mir vorgenommen, selbst einen Hasenbraten anhand eines Kochrezeptes nachzukochen. Das Kochrezept ist wirklich leicht verständlich und die kurze Arbeitszeit von 30 Minuten kann ich bestätigen.

Kommentar schreiben
  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 7 + 4 eingeben)
Absenden