Joghurtbombe

Joghurtbombe - © Melanie Marinkovic
Eine Joghurtbombe ist genau das richtige Dessert an warmen Tagen und eignet sich hervorragend für Gäste auf einer Gartenparty.

Zutaten für Portionen

250  Gramm gemischte Beeren, frisch oder TK
500  Gramm Joghurt (naturbelassen)
400  Gramm Sahne
Päckchen Sahnesteif
Stück Vanilleschote (Mark davon)
Päckchen Vanillezucker
125  Gramm Zucker

Zubereitung:

  1. Für die Joghurtbombe wird zunächst die Sahne mit dem Sahnesteif vermischt und anschließend steif geschlagen.
  2. Der Joghurt wird mit dem Zucker, dem Vanillezucker (oder Vanillin-Zucker) sowie dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote ordentlich verrührt. Im Anschluss wird löffelweise etwas geschlagene Sahne vorsichtig untergehoben, bis eine dickflüssige Masse entsteht.
  3. Die Joghurt-Sahne-Masse wird nun in ein Sieb gegeben, das über einer Schüssel gestellt und vorab mit einem sauberen Geschirrhandtuch ausgelegt wurde. Diese Konstruktion wird für mehrere Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank gestellt.
  4. Am darauffolgenden Tag wird ein Teller über das Sieb gestülpt und vorsichtig umgedreht, sodass das Sieb sowie das Handtuch entfernt werden können.
  5. Wer mag, kann die Joghurtbombe auf einem hübschen Teller platzieren und mit den frischen bzw. den TK-Beeren verzieren. Insbesondere Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren oder auch Himbeeren verzücken nicht nur den Geschmack, sondern auch das Auge. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, sodass die Anordnung der Früchte auch sternenförmig um die Joghurtbombe oder wie "Yin und Yang" sein darf.

Tipp/Anrichten:

Wer für mehr Stabilität bei der Joghurtbombe sorgen möchte, kann unter die Joghurtmasse 4 EL aufgelöste Gelatine geben. Dabei sollte dafür gesorgt werden, dass die Gelatine gerührt wird, währenddessen je ein Esslöffel der Joghurtmasse hinzugefügt wird: nicht umgekehrt! Ansonsten erhält man ggf. Klümpchen, die bei den Gästen nicht besonders gut ankommen.

Bewertung: Ø 3.8 / (105 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
15 Minuten
Arbeitszeit:
15 Minuten
Koch-/Backzeit:
0 Minuten
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
 

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen
Kommentare noch kein Kommentar abgegeben.
Kommentar schreiben
  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 2 + 4 eingeben)
Absenden