Rotkrautsalat

Rotkrautsalat
Der leckere Rotkrautsalat ist schnell und einfach in der Zubereitung und geschmacklich toll. Probieren Sie doch dieses Rezept.

Zutaten für Portionen

500  Gramm Rotkraut
Esslöffel Salatöl
Teelöffel Salz
1/2  Liter Salzwasser

Zutaten für die Salatsoße

Stück Apfel
Esslöffel Essig
Teelöffel Kräuter, gehackte Petersilie, Schnittlau
Esslöffel Salatöl

Zubereitung:

Kohl zubereiten:
  1. Für den Rotkrautsalat die groben äußeren Blätter des frischen Rotkrauts werden entfernt.
  2. Das Rotkraut wird mit einem großen scharfen Messer zuerst halbiert und dann geviertelt.
  3. Die Rotkrautviertel werden mit einem großen Küchenmesser in feine Streifen geschnitten.
  4. Die Kohlstreifen werden unter laufendem Wasser gewaschen. Nachdem das Wasser von den Streifen abgetropft ist, werden diese in einem gossen Topf mit 1 Esslöffel Salatöl kurze Zeit angedünstet.
  5. Mit etwas Salzwasser werden die Kohlstreifen abgelöscht und darin halbweich gedünstet.
  6. Danach wird der gekochte Kohl in ein Sieb gegeben, damit er abtropfen und abkühlen kann.
Salatsoße zubereiten:
  1. Das Salatöl wird in eine Schüssel gegeben und unter Rühren der Essig, das Salz und die gehackten Kräuter zugegeben.
  2. Der gewaschene Apfel wird mit Hilfe einer Kuchenreibe gerieben und untergemischt.
  3. Das abgekühlte Rotkraut wird unter die Salatsoße gehoben und als Beilage serviert.

Tipp/Anrichten:

Als beliebte Beilage hat gerade der Rotkrautsalat einen hohen Stellenwert in einer ausgeglichenen Ernährung, da das Rotkraut einen hohen Gehalt an Vitamin C enthält. Als bekanntes Wintergemüse, liefert es in dieser dunklen Jahreszeit ausreichend Eisen, Mineralstoffe und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe.

Der Rotkrautsalat wird gerne zu deftigen Fleischgerichten wie Gulasch, Hackfleischbällchen, Schweine- oder Rinderbraten und Entenbraten gereicht. Die einfache Zubereitungsart hat ebenso dazu beigetragen, dass der Rotkrautsalat ein fester Bestandteil eines kompletten Menüs geworden ist.

Um den perfekten Geschmack des Rotkrautsalates genießen zu können, ist die Frische des Rotkrauts ausschlaggebend.

Bewertung: Ø 4.0 / (117 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
25 Minuten
Arbeitszeit:
20 Minuten
Koch-/Backzeit:
5 Minuten
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
 

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen
Kommentare noch kein Kommentar abgegeben.
Kommentar schreiben
  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 4 + 5 eingeben)
Absenden