Stockbrotteig

Stockbrotteig
Wir zeigen Ihnen hier ein einfaches Stockbrotteig Rezept, das jedem schmeckt und beliebig verfeinert werden kann.

Zutaten für Portionen

Würfel Hefe
500  Gramm Mehl
200  Milliliter Milch
100  Milliliter Öl
Prise Salz
Prise Zucker

Zubereitung:

  1. Für den Stockbrotteig zuerst die Hefe zerbröseln und mit lauwarmer Milch verrühren, bis sie vollständig aufgelöst ist. Öl, Zucker und Salz unterrühren. Mit dem Mehl vermischen und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig mit einem feuchten Küchentuch abdecken und circa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Er ist gut, wenn er circa das doppelte Volumen erreicht hat. Jetzt noch einmal kräftig durchkneten.
  3. Direkt am Ort des Geschehens, zum Beispiel am Lagerfeuer, etwa faustgroße Teigstücke abtrennen und jedes zu einem langen Strang ziehen. Dieser wird spiralförmig um das Ende eines Holzstocks gewickelt und mit einem Abstand von 20 bis 30 Zentimetern über die heiße Glut gehalten. Der Stock sollte regelmäßig gedreht werden. Nach etwa zehn Minuten ist das Stockbrot fertig. Im Zweifel leicht einreißen und prüfen, ob der Teig gar ist. Das Brot wird direkt verzehrt. Aber Vorsicht: Heiß!
  4. Der rohe Stockbrotteig kann beliebig verfeinert werden: Geben Sie beispielsweise kleine Stückchen Schokolade hinein, wenn Sie es süß mögen. Wer es herzhaft bevorzugt, verfeinert die Rohmasse mit frischen, gehackten Kräutern, wie Rosmarin oder Thymian.

Tipp/Anrichten:

Es dauert einige Minuten, aber man kann dabei zusehen, wie das eigene Brot fertig backt und schließlich knusprig und leicht braun wird. Am besten schmeckt frisches Stockbrot bei schönem Wetter in geselliger Runde.

Bewertung: Ø 4.0 / (226 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
40 Minuten
Arbeitszeit:
15 Minuten
Koch-/Backzeit:
25 Minuten
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
 

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen
Kommentare noch kein Kommentar abgegeben.
Kommentar schreiben
  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 1 + 4 eingeben)
Absenden