Waffelteig

Waffelteig
Waffelteig ist schnell zubereitet und damit ein Rezept für überraschende Kaffeegäste.

Zutaten für Portionen

Teelöffel Backpulver, gestrichen
125  Gramm Butter oder Margarine
Stück Eier
Stück Öl
Schuss Rum
Päckchen Vanillin-Zucker
1/4  Liter Vollmilch
200  Gramm Weizenmehl
40  Gramm Zucker, weiß

Zubereitung:

  1. Das Waffelteig Grundrezept ist einfach herzustellen und wird in speziellen Waffeleisen gebacken. Die traditionellen Waffeleisen geben der fertig gebackenen Waffel das Aussehen von Herzen oder einer quadratische Form mit Bienenwabenmuster.
  2. Für den Waffelteig werden die Zutaten alle mit Hilfe einer Küchenwaage einzeln abgewogen und in kleinen Behältern zurechtgestellt.
  3. Die Butter, der Zucker und der gesamte Inhalt des Vanillepäckchens werden in eine Rührschüssel gefüllt.
  4. Mit einem Handrührgerät werden diese Zutaten solange verrührt, bis sie eine leicht schaumige Masse gebildet haben.
  5. Nachdem die drei Eier in einer Tasse aufgeschlagen worden sind, werden diese, das Rum-Aroma und die Zitronenöltropfen ebenfalls untergerührt.
  6. Löffelweise beginnt nun unter ständigem Rühren, die Zugabe des Weizenmehls und dem Backpulver.
  7. Zum Abschluss wird nur so viel Milch unter den Teig gerührt, bis dieser anfängt dünnflüssig zu werden.
  8. In einem gut erhitzen und gefetteten Waffeleisen, wird der Waffelteig portionsweise gebacken. Die automatische Anzeige des Waffeleisens zeigt an, wann die Waffel goldbraun gebacken ist.

Tipp/Anrichten:

Die fertig gebackenen Waffeln mit Puderzucker besieben und mit Kompott servieren. Im Sommer sind auch Erdbeeren und Sahne gute Begleiter.

In vielen Familien ist das Waffelgebäck ein fester Bestandteil der klassischen Sonntagskaffeetafel. Auch bei Kindergeburtstagen ersetzen lustig dekorative Waffeln mittlerweile die mächtige Geburtstagstorte. Durch die Vielfalt der Serviermöglichkeiten, entstehen immer wieder neue Geschmacksvariationen.

Bewertung: Ø 4.0 / (229 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
20 Minuten
Arbeitszeit:
10 Minuten
Koch-/Backzeit:
10 Minuten
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
 

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen
Kommentare
31-12-2015 um 14:06
  Philipp
So, ich habe den Waffelteig nach Eurem Rezept fertig und gleich gibt es die letzten und ersten Waffeln in diesem Jahr. Der Waffelteigf sieht sehr gut aus.
30-12-2015 um 20:36
  Melanie
Man kann den Waffelteig auch aus Bananenbrei machen oder mit feinen Apfelstücken oder Rosinen anreichern, wenn man die Waffeln mit einem etwas anderen Geschmack haben möchte. Auch Zimt passt gut zum Waffelteig!
29-12-2015 um 20:51
  KatyMaisfeld
Wenn man den Waffelteig dann im Waffeleisen gebacken hat, sollte man die Waffel noch etwas auskühlen lassen so dass sie lauwarm ist. Erst dann würde ich sie mit dem puderzucker bestreuen, damit der nicht verklebt,
29-12-2015 um 20:15
  Julika
Genauso wird der Waffelteig gemacht. Ich nehme allerdings keinen Schuss Rum dazu, weil ich selbst keinen Alkohol trinke und alleine die Vorstellung dass Alkohol drin ist, mir nicht zusagt. Die Waffeln werden aber trotzdem lecker!
28-12-2015 um 09:49
  MareikeRetzela
Ich nehme für den Waffelteig immer Butter anstatt Margarine. Das Waffeleisen fette ich allerdings mit Margarine ein, damit der Waffelteig nicht kleben bleibt!
28-12-2015 um 09:14
  Mikey78
Waffelteig ist eigentlich ziemlich leicht zuzubereiten, wenn man alle Zutaten zur Verfügung hat. Wir machen immer Neujahrswaffeln sonst über das Jahr hinweg mache ich ganz selten Waffeln, daher habe ich mir das Waffelteig Rezept schnell nochmal rausgelassen. So wie ich es in Erinnerung habe. Danke!
24-12-2015 um 09:11
  KirstenBachmeier
So, alle Zutaten für den Waffelteig sind besorgt, Rezept ausgedruckt, hoffe er gerlingt mir morgen. Ich werde berichten, ist mein erster Waffelteig!
23-12-2015 um 23:41
  Kirstin
Ich habe mir dieses Jahr ein Waffeleisen gewünscht und kann es kaum erwarten, die ersten Waffeln damit zu machen. Wird es am zweiten Weihnachtstag dann direkt als Dessert geben. Die Zutaten für den Waffelteig habe ich mir schon besorgt.
23-12-2015 um 23:04
  HansKurty
Der Waffelteig für Waffel im Waffeleisen war eins der ersten Gerichte, die ich zubereiten konnte. Finde ich bis heute immernoch lecker! Waffekn, herrlich!
22-12-2015 um 22:34
  JanaLux
Ich liebe Waffeln, wenn sie selbstgemacht ist. Es ist einfach ein tolles Gefühl den Waffelteig langsam mit der Kelle in das Waffeleisen zu gießen und zu warten, bis er zu einer gold-heißen Waffel gebacken ist!
21-12-2015 um 17:14
  Fabian aus HH
Wichtig ist, dass man sich wirklich genau an das Rezept hält, sonst wird der Waffelteig entweder zu weich oder zu hart. Ich habe erst gedacht, man könnte die Zutaten etwas nach Augenmaß beigeben, da ist mir der Waffelteig leider nicht gelungen. Als ich mich aber genau an das Rezept gehalten habe, wurden die Waffeln super. Ich finde es klasse, dass ihr gleich ausrechnet, wie viel Zutaten man braucht, wenn man genau die Portionen angebt.
20-12-2015 um 18:44
  Maria Schmiddy
SO jetzt habe ich meinen ersten Waffelteig selbst gemacht und habe mich genau an Eurer Rezept gehalten. Ich war mir währenddessen nicht ganz sicher, ob es klappt, aber das Ergebnis war gut. Danke Euch!
07-12-2015 um 17:58
  AngelSophie
Euer Waffelteig Rezept ist mir prima gelungen. Danke für die einleuchtende Erklärung. Der Waffelteig war genau richtig, auch die Portionierung der Zutaten hat genau gepasst.
07-12-2015 um 14:30
  JanKochprofiMaX
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Genauso wird ein guter Waffelteig gemacht. Einfach darauf achten, dass der Waffelteigf die richtige Konsistenz hat und ab damit in das Waffeleisen!
04-12-2015 um 16:00
  erika.rayer
Wichwaffeln sind wirlich einfach zu machen, wenn man ein einfaches Waffelteig Rezept hat, wie dieses. Mir ist der Waffelteig aus dem Stand gelungen und war sehr lecker. Danke!
27-11-2015 um 13:12
  MarcoRotzbach
Ich hätte nicht gedacht, dass mir der Waffelteig gleich beim ersten Mal so gut gelingt, aber dank eures Rezepts hat es gleich geklappt. Waffelteig ist sicher einfach zu machen, aber ich brauche normalerweise immer 1-2 Anläufe bis mir das Ergebnis passt. Hier war es jetzt aber gleich beim ersten mal perfekt.
26-11-2015 um 20:15
  MarianneKemper
Im Herbst und Winter gibt es nichts gemütlicheres als selbstgemachte Waffeln. Den Waffelteig kann man einfach zubereiten, wenn man alle Zutaten im Haus hat und dann einfach auf das Waffeleisen. Super.
25-11-2015 um 14:34
  ReinhardHuber
Das Waffelteig Rezept ist wirklich sehr genau beschrieben. Genauso macht man einen guten Waffelteig. Kleiner Tipp: Das Waffeleisen muss gut vorgeheizt sein, bevor man den Waffelteig eingießt.
24-11-2015 um 19:51
  erika.rayer
Das Waffelteig Rezept hier ist gut, ich empfehle aber etwas mehr Zucker zu nehmen und vorallem darauf zu achten, das Waffeleisen schön mit Butter einzufetten, bevor man den Waffelteig aufgibt, sonst bleibt der unter Umständen kleben!
23-11-2015 um 20:52
  Xenia22
Waffelteig zu machen ist eigentlich ganz einfacgh.....wenn man das richtige Rezept hat. Gut, dass ich immer alles hier auf Eurer Seite finde. Mir ist der Waffelteig nach Eurer Anleitung ganz gut gelungen, vieleicht etwas zu weich, werde nächstes Mal ein bisl weniger Milch nehmen.
26-10-2015 um 12:34
  SebastianB
Wenn man so wie ich das erste mal einen Waffelteig zubereiten möchte, ist Eurer >Rezept wirklich hilfreich. Einfach und klar strukturiert und so habe ich es auch gleich verstanden. Der Waffelteig ist mir sehr gut gelungen. Danke!
15-10-2015 um 20:03
  MariaPfeiffer85
Der Waffelteig muss natürlich richtig gut sein, wenn man leckere Waffeln haben möchte. Gernauso auch das Waffeleisen, in das man den Waffelteig gibt. Es sollte schön eingefettet werden, damit der Waffelteig nicht kleben bleibt und schön heiß sein, damit der Waffelteig schön braun und knsubrig wird.
31-08-2015 um 15:42
  Susanne
Das Waffelteig Rezept hat mir meine Oma am Telefon fast genaso durchgegeben, trotzdem hilfreich, wenn man das hier nochmal niedergeschrieben findet. Danke!
22-08-2015 um 17:35
  Cassandra
ich finde hausgemachte Waffeln viel besser als die Jahrmarktswaffeln oder die aus dem Supermarkt. Eine dünne, weiche und noch heiße Waffel mit etwas Puderzucker darauf ist das beste für einen gemütlichen Sonntag. ich finde das Rezept für Waffelteig gut beschrieben, damit gelingt ein guter Waffelteig als Grundlage für eine schmackhafte Hauswaffel auf jeden Fall!
30-07-2015 um 17:15
  AlexanderSchwarz
Also mir ist Waffelteig oft nicht gelungem, ich hatte das Rezept auch nur vom Hoerensagen in meinem Hinterkopf gespeichert. Danke fuer diese einfache und klare Bescheibung. Mit diesem Waffelteig Rezept habe ich jetyt immer genau die Waffelteig Konsistenz die notwendig ist, damit die Waffeln nicht yu labberig und nicht zu fest sind. Wie man so schoen sagt: Die perfekte Waffel!
01-07-2015 um 19:54
  erika.rayer
Ich habe als Kind immer Waffelteig gegessen, es gibt nichts besseres wenn der Waffelteig noch schön warm und knusprig ist. Letzte Woche habe ich bei meinen Eltern unser altes Waffeleisen gefunden und es mir dann direkt mit nach Hause genommen. Super, dass hier die Zubereitung des Waffelteigs so klar und verständlich erklärt wird, ich habe mich genau an die Schritte gehalten und es hat einwandfrei funktioniert.

Kommentar schreiben
  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 8 + 6 eingeben)
Absenden

SUCHE

ÄHNLICHE REZEPTE

neueste Rezepte