Zimt

Zimt ist ein tropisches Gewürz und Bestandteil vieler köstlicher Speisen. Er ist neben Pfeffer eines der wichtigsten Gewürze, das wegen seines Aromas gerne in der vegetarischen Küche verwendet wird..

Allgemeines


ZimtEs gibt zwei Sorten von Zimt: Ceylonzimt und Cassiazimt, beide Pflanzensorten könnten sich zu mächtigen Bäumen entwickeln, wenn man sie wachsen ließe. Für ihr Wachstum benötigen die Zimtpflanzen ein tropisches, feuchtwarmes Klima mit ausgiebigen Regenfällen.

Der Ceylonzimt wird in Buschform gezogen. Geerntet werden dann seine Triebe, die einen Durchmesser von 3 bis 4 Zentimetern haben. Erstklassige Zimtqualität ist mit sehr viel Arbeit verbunden. In Sri Lanka gibt es den Beruf des Zimtschälers.

Zimtschäler ziehen von Zimtbauer zu Zimtbauer und schälen während ein bis zwei Wochen Zimt, erhalten ihren Lohn und ziehen weiter zum nächsten Zimtproduzenten. In Vietnam wird der Zimt als Baum gezogen. Wenn der Stamm einen Durchmesser von 15 Zentimetern hat, wird er gefällt und die bis 3 Millimeter dicke Rinde vom Holz abgeschält. Der Preisunterschied zwischen Ceylonzimt und Cassiazimt ist beträchtlich.


Herkunft / Saison


Die Heimat des Ceylonzimt ist Sri Lanka, Cassiazimt stammt aus Südostasien. Zimt ist das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Sie können ihn sowohl als Stangenzimt als auch gemahlen als Pulver kaufen.


Geschmack & Wirkung


Ceylonzimt schmeckt süßlich mild und enthält kein Kumarin. Cassiazimt wird manchmal auch Chinazimt genannt. Er schmeckt anfänglich intensiv süß und wird später immer schärfer. Er ist in Verruf geraten, weil er Kumarin enthält. Kumarin ist eine Substanz, die in größeren Mengen verzehrt die Leber schädigen kann.

Es wurde errechnet, dass ein Erwachsener 18 Zimtsterne essen müsste, um ein gesundheitliches Risiko einzugehen. In der Lebensmittelherstellung wird für die Erzeugung von Zimtsternen und Lebkuchen vor allem Cassiazimt verwendet, dessen Geschmack intensiver ist. Zimt hat eine stark wärmende und antibakterielle Wirkung.


Verwendung in der Küche


Beide Zimtsorten werden weltweit in der Küche vielseitig verwendet. Sie eignen sich ausgezeichnet als Gewürz für süße und pikante Gerichte, Pilaws, Gemüse, Früchtekompott, pochierte Früchte und Gebäck


Haltbarkeit & Aufbewahrung


Kaufen Sie Zimt in kleinen Mengen, gerade so viel, dass Sie ihn innerhalb von 6 Monaten verbrauchen können und bewahren Sie ihn in dunklen, luftdicht verschließbaren Gläsern auf.

Teilen & Bookmarks setzen