Weinregion Württemberg

Der Rotwein spielt in der Weinregion Württemberg die Hauptrolle, aber das ist nicht die einzige Besonderheit, die das fünftgrößte Weinanbaugebiet in Deutschland zu bieten hat. Wie der Wein angebaut wird, ist so einzigartig, dass Württemberg 2004 eine eigene Weinstraße bekam.

Die Geschichte der Weinregion Württemberg


Weinregion WürttembergDer Anbau von Wein hat in Württemberg eine sehr lange Tradition. Schon im 2. Jahrhundert begannen die Menschen in den kleinen Dörfern am Bodensee Wein anzubauen. Die erste urkundliche Erwähnung findet der Wein aus dem Süden Deutschlands im Jahr 766. Damals war das Kloster Lorsch ein bekannter Ort, wenn es um die Kunst von Rebenanbau und das Keltern von Wein ging.

Im frühen Mittelalter entstanden in Württemberg immer mehr Klöster und alle befassten sich mit dem Anbau von Reben. Es gab sogar ein Gesetz, das vorschrieb, wie viel Rebfläche die einzelnen Klöster haben mussten. Im späten Mittelalter umfasste die gesamte Anbaufläche in Württemberg 45.000 Hektar und schon damals wurden Spitzenweine gekeltert. In der Folgezeit ließen Krankheiten wie die Pest, Rebläuse und vor allem zahlreiche Kriege die Anbauflächen in der Weinregion Württemberg immer weiter schrumpfen. Erst im 18. Jahrhundert erholte sich das Land Württemberg wieder und die Anbaufläche wuchs bis auf knapp 20.000 Hektar.

Mit der Industrialisierung des Landes ging es mit dem Wein erneut bergab. Die Winzer wanderten zum Arbeiten in die großen Städte wie Stuttgart ab, weil sie dort mehr verdienen konnten. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Anbau von Wein in Württemberg wieder interessant.



Die Weinregion Württemberg heute


Das Weinanbaugebiet Württemberg erstreckt sich heute vom Taubertal über Franken, am Neckar entlang nach Heilbronn und Stuttgart, bis nach Reutlingen und Tübingen. Vereinzelt wird noch heute am Bodensee Wein angebaut. Der Schwerpunkt der Anbaufläche von über 11.000 Hektar liegt beim Rotwein. Traditionell sind die Rotweine aus Württemberg in einem sehr hellen Rot, aber sie sind sehr fruchtig und kräftig. Was die Weine so einzigartig macht, wird jedem Besucher sofort klar, wenn er entlang der württembergischen Weinstraße reist: Die Trauben für den Wein aus Württemberg wachsen entweder an sehr steilen Hängen oder aber auf Mauerterrassen, was den Anbau und die Ernte der Trauben nicht unbedingt vereinfacht.



Klima und Böden


Das Klima in weiten Teilen von Württemberg ist ideal für den Anbau von Rotweinen. Die Sommer sind zwar überall in der Region warm und sonnig, aber je weiter man nach Osten kommt, umso härter werden die Winter. Frühe und auch späte Frosteinbrüche sind nicht selten, aber was dem Wein wieder entgegen kommt, sind die geringen Niederschläge, die sich in der Vegetationszeit des Weins auf knapp 480 mm beschränken. Die besten klimatischen Bedingungen für den Wein aus Württemberg finden sich zum einen im Talkessel von Stuttgart und zum anderen in der Umgebung von Lauffen. Die Böden in Württemberg sind höchst unterschiedlich: Muschelkalk, verwittertes Vulkangestein und auch Keuper und tonhaltige Lehmböden bilden die optimale Grundlage für die Rotweine aus Württemberg.



Die besten Anbaugebiete


Es gibt in Württemberg fünf Anbaugebiete mit 17 Groß- und 200 Einzellagen. Der württembergische und auch der bayrische Teil des Bodensees gehören zu den kleinen Anbaugebieten, aus denen hauptsächlich Tafelweine kommen. Bekannt sind die Regionen Kocher-Jagst-Tauber und auch die Region Remstal-Stuttgart. Im oberen Neckartal, in der Nähe der alten Universitätsstadt Tübingen, wachsen die Trauben für vollmundige Rotweine und auch das württembergische Unterland bei Ludwigsburg ist ideal für den Anbau von blauen Trauben.



Die beliebtesten Rebsorten


Rund 70 Prozent der Anbauflächen in der Weinregion Württemberg entfallen auf rote Trauben. Der Trollinger hat den größten Anteil, dann kommen Schwarzriesling und die beiden Traditionsreben Lemberger und Samtrot. Den Abschluss bilden Dornfelder und Spätburgunder. Der Riesling spielt auf den verbleibenden 30 Prozent Rebflächen, die dem Weißwein gehören, die Hauptrolle. Es folgen Müller-Thurgau, Silvaner, Kerner und Ruländer.

beliebte Winzer in der Weinregion Württemberg

Weingut Kurz-Wagner Weingut Kurz-Wagner

Württemberg
74388 - Talheim

Weingut Merkle

Württemberg
74343 - Ochsenbach

Weingut Dietrich

Württemberg
74251 - Lehrensteinsfeld

Weingut Schloß Affaltrach

Württemberg
74182 - Obersulm-Affaltrach

Weingut Zimmerle

Württemberg
71404 - Korb

SUCHE

Login



eingeloggt bleiben
Passwort vergessen?

Mitglied werden

Anmelden

WEINZITAT
DES TAGES

"Ohne Wein und ohne Weiber, hol' der Teufel uns're Leiber!"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)