Gurken-Salatgurken

Zu den beliebtesten Gemüsesorten gehört die Gurke. Sie kann würzig eingelegt werden oder als Zutat für einen Salat dienen. Neben einem erfrischenden Geschmack punktet sie durch ihren Wassergehalt und ihren Reichtum an Vitaminen sowie Mineralien.

Gurken haben wenige Kalorien und wirken durch ihr enthaltenes Wasser sehr harntreibend.Gurken haben wenige Kalorien und wirken durch ihr enthaltenes Wasser sehr harntreibend. (Foto by: 5PH / Depositphotos)

Allgemeines

Die Salatgurke gehört zu den Kürbisgewächsen und ist daher verwandt mit dem Kürbis, der Zucchini und der Wassermelone. Da sie manchmal eine schlangenartige Formgebung aufweisen kann, wird sie auch gelegentlich Schlangengurke genannt.

Meist ist sie jedoch gleichmäßig geformt oder nur an den Enden verjüngt. Die Gurke fühlt sich glatt an und weist nur ein geringes Relief in der Schale auf. Sie wird bis zu 40 cm lang und kann einen Durchmesser von 10 cm besitzen.

Gurken bestehen aus bis zu 98 % aus Wasser, weshalb sie kaum Kalorien besitzen und die Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes unterstützen können.

Zudem kommt diesem Gemüse eine harntreibende Wirkung zu. Da die Gurke außerdem hohe Werte an Mineralstoffen und Spurenelementen besitzt, ergänzt sie ideal eine gesunde Ernährung.

Herkunft

Der Ursprung der Salatgurke ist nicht hinreichend geklärt. Einige sind davon überzeugt, dass sie aus dem indischen Raum stammt. Andere hingegen vertreten die Meinung, sie hätte in Südafrika ihre Herkunft. Von dort aus wäre sie über Marokko in den südlichen Mittelmeerraum gelangt.

Heutzutage wird sie auf der ganzen Welt angebaut. In gemäßigten und kühleren Klimazonen erfolgt dies im Gewächshaus. In wärmeren Regionen ist ein Freilandanbau möglich.

Saison

Freilandgurken werden von Mitte August bis Ende September angeboten. Ware aus dem Gewächshaus gibt es das ganze Jahr über.

Geschmack

Das Aroma der Salatgurke ist erfrischend und mild. Im Unterschied zu den ursprünglichen Formen der Gurke sind die derzeitigen Züchtungen frei von jeglichen Bitterstoffen.

Verwendung in der Küche

  • Gurken werden geschält und mit Schale in der Küche verwertet.
  • Meist werden sie als Rohkost in Salaten oder pur verzehrt. Der mit Kräutern angereicherte Gurkensalat ist eine beliebte Beilage von Fischgerichten.
  • Auch ein Einlegen von Salatgurken in Essig ist möglich.
  • Püriert lässt sich mit dem Gemüse ein Gurken-Joghurt-Lassi kreieren.
  • Als Gazpacho bzw. kalte Suppe erfrischt die Gurke im Sommer.
  • Doch auch für die warme Küche ist die Gurke als Schmorgemüse geeignet.
  • Ferner kann sie mit Fleisch gefüllt werden. Sie ähnelt dann bezüglich der Zubereitungsart der Zucchini.

Somit ist Gurke dank ihres typischen Aromas eine beliebte Zutat für leichte und frische Speisen.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Salatgurken halten sich im Gemüsefach von einem Kühlschrank bei Temperaturen zwischen 7 und 12 °C etwa sieben Tage. Werden Gurken zu kühl gelagert, entstehen schnell eingesunkene Faulstellen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Feldsalat

Feldsalat

Durch seinen leicht nussigen Geschmack passt der Feldsalat sehr gut zu Zwiebeln, Knoblauch, Schafskäse und warmen Speck.

weiterlesen...
Spinat

Spinat

Ein Verwandlungskünstler unter den Gemüsesorten ist der Spinat. Er kann als Beilage, als Salat oder als Hauptgericht durch seinen Geschmack und seinen hohen Nährstoffwert überzeugen.

weiterlesen...
Spargel

Spargel

Jedes Jahr freuen sich in Deutschland viele Genießer auf die Spargelsaison, welche Mitte April beginnt und zum Johannisfest am 24. Juni endet.

weiterlesen...
Zucchini

Zucchini

Die Zucchini präsentiert sich als wandlungsfähige Gemüsesorte. Sie besticht durch einen milden Geschmack und einer ansprechenden Frische.

weiterlesen...

User Kommentare