Elbling

Der Eibling ist sozusagen das Urgestein des deutschen Weines, wird jedoch heute nur noch wenig in seiner puren Form verkauft. Er wird vor allem für die Verfeinerung anderer Weine und für die Sektherstellung eingesetzt.

Der erfrischende Elbling gehört zu den ältesten kultivierten Weißweinreben Europas.Der erfrischende Elbling gehört zu den ältesten kultivierten Weißweinreben Europas. (Foto by: phb.cz / Depositphotos)

BUKETT

Der Elbling-Wein hat eine starke säure und wird daher überwiegend als erfrischend empfunden. Er begeistert mit seinem leichten und weichen Bukett.

GESCHMACK

Der Elbling fällt durch seinen starken Säuregehalt auf, die etwa auf dem gleichen Niveau liegt wie der des Rieslings. Allerdings schmeckt er beim Elbling etwas weicher. Der Elbling ist ein typischer Tischwein, da er bezüglich der Duftnoten eher als neutral anzusehen ist. Er ist allerdings sehr süffig und im Sommer aufgrund seiner Frische beliebt.

Allerdings wird der Elbling nur wenig direkt als Wein vermarktet, sondern wird vielmehr eingesetzt, um andere Weine und Sekte zu verfeinern und für deren Spritzigkeit zu sorgen. Ein großer Teil der Elbling-Ernte geht jedes Jahr in die Sektherstellung.

BESCHREIBUNG

Der Elbling ist als die älteste Weinsorte bekannt, die in Europa angebaut wird. Bereits die Römer begannen damit, diese Rebsorte im Moselgebiet anzubauen. Vermutlich stammt sie ursprünglich aus dem Rheintal.

Er entstand aus einer ungeplanten Kreuzung des Weißen Heunischs vermutlich mit dem fränkischen Traminer-Sämling. In Deutschland wird der Elbling nur noch an der Mosel in nennenswertem Umfang angebaut.

PASST ZU

Der Elbling eignet sich hervorragend, um zu leckeren Gerichten mit Meeresfrüchten und Schalentieren serviert zu werden, da er diese mit seinem dezenten Aroma gut unterstützt. Aber auch zu einer deftigen Brotzeit passt er als Trinkwein hervorragend.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Bacchus

Bacchus

Der Bacchus ist ein aromatischer und vollmundiger Wein, der gerne als Trinkwein genutzt wird. Durch seine feinen Geschmacksnuancen passt er gut zu würzigen oder süßen Speisen.

weiterlesen...
Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist eine der bedeutendsten Weinsorten der Welt und wird auf einer riesigen Fläche angebaut. Der Wein hat einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt zu verbuchen und ist sehr säurebetont.

weiterlesen...
Gutedel

Gutedel

Der Gutedel ist in seinem Geschmack eher neutral, weshalb er seine Herkunft perfekt zur Geltung bringt. Aufgrund seiner feinen Aromen und Geschmacksnuancen ist er sehr gut als Begleitung zu leichten Gerichten geeignet.

weiterlesen...
Grauburgunder (Pinot Grigio)

Grauburgunder (Pinot Grigio)

Der Grauburgunder ist auch als Pinot Grigio bekannt und relativ säurearm. Er kann mit einem sehr vielfältigen Repertoire von Duftnoten aufwarten, die von Ananas über Mandeln bis hin zu Paprikaschoten reichen.

weiterlesen...

User Kommentare