Bacchus

Der Bacchus ist ein aromatischer und vollmundiger Wein, der gerne als Trinkwein genutzt wird. Durch seine feinen Geschmacksnuancen passt er gut zu würzigen oder süßen Speisen.

Der Bacchus passt durch seine feinen Geschmacksnuancen gut zu würzigen oder süßen Speisen.Der Bacchus passt durch seine feinen Geschmacksnuancen gut zu würzigen oder süßen Speisen. (Foto by: natazhekova / Depositphotos)

BUKETT

Der Bacchus hat ein fruchtiges und harmonisches Aroma, wobei ein Muskatton im Vordergrund liegt. Die Säure ist verträglich.

GESCHMACK

Der Bacchus sorgt für Weine mit einer gewöhnlich hellgelben Farbe. Die Weine sind leicht bis mittelkräftig.

Wer beim Geschmack genau aufpasst, kann wahrscheinlich Muskat schmecken, der bei den meisten Bacchus-Weinen in den Vordergrund tritt. Immer häufiger sind jedoch auch Nuancen von Kümmel oder von Johannisbeeren zu schmecken.

Beim Bacchus handelt es sich um vollmundige und intensiv schmeckende Weine. Da er so fruchtig schmeckt und sehr verträglich ist, wird der Bacchus gerne als Trinkwein zum Essen genutzt.

BESCHREIBUNG

Der Bacchus entstand 1933 durch eine Züchtung am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof. Es handelt sich um eine Kreuzung aus Silvaner x Riesling und Müller-Thurgau. Die Rebsorte steht in Deutschland seit 1972 in der Sortenliste.

Der Bacchus ist bei den Winzern sehr beliebt, da er früh reift und dennoch einen hohen Reifegrad erreicht. Er wird daher auch in Lagen angebaut, die sich für den Riesling als nicht geeignet erwiesen haben. Hauptanbaugebiete für den Bacchus sind Deutschland und England, wobei auch in der Schweiz kleine Anbaugebiete vorhanden sind.

Oft wird ein Verschnitt aus Bacchus und Müller-Thurgau hergestellt, da der Bacchus manchmal zu säurearm ist.

PASST ZU

Der Bacchus ist ein typischer Trinkwein und wird gerne zu Mehlspeisen oder Desserts gereicht. Auch zu asiatischen und würzigen Gerichten passt die Rebsorte.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist eine der bedeutendsten Weinsorten der Welt und wird auf einer riesigen Fläche angebaut. Der Wein hat einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt zu verbuchen und ist sehr säurebetont.

weiterlesen...
Elbling

Elbling

Der Eibling ist sozusagen das Urgestein des deutschen Weines, wird jedoch heute nur noch wenig in seiner puren Form verkauft. Er wird vor allem für die Verfeinerung anderer Weine und für die Sektherstellung eingesetzt.

weiterlesen...
Gutedel

Gutedel

Der Gutedel ist in seinem Geschmack eher neutral, weshalb er seine Herkunft perfekt zur Geltung bringt. Aufgrund seiner feinen Aromen und Geschmacksnuancen ist er sehr gut als Begleitung zu leichten Gerichten geeignet.

weiterlesen...
Grauburgunder (Pinot Grigio)

Grauburgunder (Pinot Grigio)

Der Grauburgunder ist auch als Pinot Grigio bekannt und relativ säurearm. Er kann mit einem sehr vielfältigen Repertoire von Duftnoten aufwarten, die von Ananas über Mandeln bis hin zu Paprikaschoten reichen.

weiterlesen...

User Kommentare