Gutedel

Der Gutedel ist in seinem Geschmack eher neutral, weshalb er seine Herkunft perfekt zur Geltung bringt. Aufgrund seiner feinen Aromen und Geschmacksnuancen ist er sehr gut als Begleitung zu leichten Gerichten geeignet.

Gutedel passt hervoragend zu Spargel und anderen leichten Speisen.Gutedel passt hervoragend zu Spargel und anderen leichten Speisen. (Foto by: UrosPoteko / Depositphotos)

BUKETT

Das Bukett des Gutedels ist nicht besonders stark ausgeprägt. Dieser Weißwein ist mit nur wenig Säure versehen, was ihn sehr leicht und bekömmlich erscheinen lässt.

Es lassen sich verschiedene Aromen ausmachen. Einerseits kommen Mandeln und Bittermandeln zum Ausdruck, andererseits lassen sich mit Apfel und Minze auch fruchtige Noten erschnuppern.

GESCHMACK

Der Gutedel wird hauptsächlich trocken ausgebaut und ist daher ein ziemlich süffiger Wein. Er ist jedoch im Geschmack größtenteils relativ neutral. Dies beschert ihm die Eigenschaft, dass man seine Herkunft mit etwas Erfahrung erschmecken kann, denn die Anbaulage, das Klima und der Boden kommen unverkennbar im Geschmack durch. Die meisten Gutedelweine werden jung getrunken.

BESCHREIBUNG

Der Gutedel wurde vermutlich bereits vor 5.000 Jahren in Ägypten angebaut. Die Römer sollen die Rebsorte schließlich nach Europa eingeführt haben.

In Deutschland wird der Gutedel laut Aufzeichnungen seit Anfang des 17. Jahrhunderts angebaut. Mit dem Anbau begann man in Franken und Württemberg. Die heutigen Vorkommen in Deutschland konzentrieren sich fast ausschließlich auf die Weinregion Baden.

Die Hauptanbauländer für den Gutedel sind die Türkei, die Schweiz, Rumänien, Ungarn und Tschechien.

PASST ZU

Die Rebsorte Gutedel eignet sich hervorragend als Wein zur leichten Küche. Auch zu Fischgerichten mit Seefisch wird er gerne serviert. Der Zechwein des Gutedels kommt auch zur Brotzeit zum Einsatz.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Bacchus

Bacchus

Der Bacchus ist ein aromatischer und vollmundiger Wein, der gerne als Trinkwein genutzt wird. Durch seine feinen Geschmacksnuancen passt er gut zu würzigen oder süßen Speisen.

weiterlesen...
Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist eine der bedeutendsten Weinsorten der Welt und wird auf einer riesigen Fläche angebaut. Der Wein hat einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt zu verbuchen und ist sehr säurebetont.

weiterlesen...
Elbling

Elbling

Der Eibling ist sozusagen das Urgestein des deutschen Weines, wird jedoch heute nur noch wenig in seiner puren Form verkauft. Er wird vor allem für die Verfeinerung anderer Weine und für die Sektherstellung eingesetzt.

weiterlesen...
Grauburgunder (Pinot Grigio)

Grauburgunder (Pinot Grigio)

Der Grauburgunder ist auch als Pinot Grigio bekannt und relativ säurearm. Er kann mit einem sehr vielfältigen Repertoire von Duftnoten aufwarten, die von Ananas über Mandeln bis hin zu Paprikaschoten reichen.

weiterlesen...

User Kommentare