Ananasdiät

Wer sich für eine Ananasdiät entscheidet, wird außer Ananas nichts zu sich nehmen. Diese Diät basiert auf dem Verzehr eines einzigen Lebensmittels, nämlich eben der Ananas. Sie ist eine vortreffliche Methode, auf schnelle Art und Weise einige Pfunde oder gar mehrere Kilogramm abzunehmen.

Die in der Ananas enthaltenden Enzyme sollen die Fettverbrennung anregen und die Verdauung fördern.Die in der Ananas enthaltenden Enzyme sollen die Fettverbrennung anregen und die Verdauung fördern. (Foto by: CITAlliance / Depositphotos)

Wie funktioniert die Ananas Diät?

Bei der Ananasdiät kommt lediglich der Verzehr von frischer Ananas in Frage. Um den schnellen Effekt des Abnehmens zu garantieren, nimmt der Kurende nichts anderes zu sich. Ananas in Konserven ist nicht geeignet, um diese Kur durchzuführen, da bei der Produktion zu viel Zucker zugesetzt wurde. Also müssen genügend frische Ananas beschafft werden, damit zum Diätverzicht nicht auch noch der Hunger kommt.

Vorteile

Der entscheidende Vorteil der Ananasdiät besteht aus den deutlichen Gewichtsverlusten schon nach kurzer Zeit.

Wer sich strikt an die Diät hält, kann so in einer kurzen Periode bis zu einem bestimmten Termin eine größere Menge von Gewicht verlieren. Denn Ananas lässt Fettzellen gezielt wegschmelzen.

Mithilfe der Ananasdiät kann man deutlich an Gewicht innerhalb kürzester Zeit verlieren.Mithilfe der Ananasdiät kann man deutlich an Gewicht innerhalb kürzester Zeit verlieren. (Foto by: Maridav / Depositphotos)

Nachteile

Viele Menschen vertragen zwar konservierte Ananas problemlos, reagieren aber auf den Verzehr von frischer Ananas allergisch. Schon im Mund können sich Bläschen und Schwellungen bilden und Ananas kann bei entsprechender Disposition auch einen allergischen Schock auslösen.

Auffällig ist dabei, dass auch Menschen, die ansonsten gar nicht zu Allergien neigen, frische Ananas nicht vertragen.

Ein weiterer Nachteil ist die Einseitigkeit dieser Diät. Es werden dem Körper keine anderen Nährstoffe zugeführt und so sollte diese Diät nur sehr kurz gehalten werden, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Die Einseitigkeit begünstigt auch Abbrüche der Diät, da es manchen Menschen doch sehr schwer fällt, nur Ananas zu essen. Nicht zuletzt begünstigt der Verzicht auf andere Lebensmittel den Yoyo-Effekt nach dem Ende der Kur.

Fazit zur Diät

Bei der Ananasdiät ernährt man sich nur von der süßen Frucht.Bei der Ananasdiät ernährt man sich nur von der süßen Frucht. (Foto by: bhofack2 / Depositphotos)

Für eine kurzfristige Abmagerungskur von bis zu einer Woche ist die Ananasdiät ideal geeignet. Wer geplant drei bis vier Kilo abnehmen möchte, kann das durchaus mit der Ananasdiät tun. Allerdings sollte er den Körper zusätzlich mit Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen versorgen.

Als langfristige Abmagerungskur eignet sich die Ananasdiät nicht und es ist sogar von ihr abzuraten. Mangelerscheinungen können auftreten und der Yoyoeffekt ist sozusagen schon vorprogrammiert. Eventuell empfiehlt sich als Diät der Verzehr von Ananas in Kombination mit anderen diätetischen Lebensmitteln.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Mayo Diät

Mayo Diät

Bei dieser Diät steht ein Ernährungsplan im Vordergrund, der eine komplette Umstellung der Ernährung vorsieht...

weiterlesen...
Cholesterin Diät

Cholesterin Diät

Bei einer Cholesterin Diät werden Fette und Öle weitgehend aus dem Speiseplan getrichen. So wird etwa auf Butter, Käse oder Wurst gänzlich verzichtet.

weiterlesen...
Blutgruppendiät

Blutgruppendiät

In den 90er Jahren stellte ein amerikanischer Naturheilmediziner die These auf, dass Menschen sich typgerecht ernähren und abnehmen können. Er teilte die Typen nach den Blutgruppen ein.

weiterlesen...

User Kommentare