Scheurebe

Die Scheurebe ist eine vielseitige Rebsorte, die in verschiedenen Qualitätsstufen gekeltert wird. Sie begeistert durch ihr kräftiges Bukett und die fruchtigen Duftnoten ebenso wie durch ihren harmonischen Geschmack.

Die Scheurebe ist ein Weisswein mit einem kräftigen Bouquet.Die Scheurebe ist ein Weisswein mit einem kräftigen Bouquet. (Foto by: Fotolia)

BUKETT

Das Bukett der Scheurebe kann in mehrere sehr unterschiedliche Richtungen ausschlagen. Grundsätzlich handelt es sich um ein feines und zugleich auch kräftiges Bukett.

Es finden sich jedoch auch je nach Anbaugebiet und Jahrgang Duftnoten der schwarzen Johannisbeere, Cassis, tropischer Früchte, Pampelmuse, Pfirsich oder Birnen.

GESCHMACK

Die Säure der Scheurebe ist häufig stechend und stark hervortretend. Dies gilt ganz besonders, wenn der Wein noch nicht reif ist. Diese Erscheinung wird auch als „Sämlington“ bezeichnet.

Wenn der Scheurebewein jedoch völlig ausgereift ist, erhält er einen harmonischen Geschmack. Dies gilt besonders für den Prädikatswein. Die Prädikatsweine kommen oft mit einer gehörigen Portion Restzucker daher und werden daher oft als liebliche oder süße Weine verkauft.

BESCHREIBUNG

Die Scheurebe entspringt einer Kreuzung aus dem Riesling und einer Wildrebe, die bis heute unbekannt geblieben ist. 1916 wurde sie zum ersten Mal professionell gezüchtet.

Die Scheurebe wird vor allem in Deutschland und in sehr geringen Anteilen in Österreich angebaut. In Deutschland sind vor allem Rheinhessen und die Pfalz nennenswerte Anbaugebiete.

PASST ZU

Da die Scheurebe sehr unterschiedlich ausgebaut werden kann, gibt es auch verschiedene Einsatzmöglichkeiten für diesen Wein.

Zum Essen sollte eine trockene oder halbtrockene Spätlese ausgewählt werden. Sie passt zu Fisch- und Geflügelragouts, die stark gewürzt sind, aber auch zu Gerichten aus der asiatischen Küche.

Die edelsüßen Spätlesen sind hervorragend als Dessertwein geeignet und werden gerne zu fruchtigen Nachspeisen gereicht.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Bacchus

Bacchus

Der Bacchus ist ein aromatischer und vollmundiger Wein, der gerne als Trinkwein genutzt wird. Durch seine feinen Geschmacksnuancen passt er gut zu würzigen oder süßen Speisen.

weiterlesen...
Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist eine der bedeutendsten Weinsorten der Welt und wird auf einer riesigen Fläche angebaut. Der Wein hat einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt zu verbuchen und ist sehr säurebetont.

weiterlesen...
Elbling

Elbling

Der Eibling ist sozusagen das Urgestein des deutschen Weines, wird jedoch heute nur noch wenig in seiner puren Form verkauft. Er wird vor allem für die Verfeinerung anderer Weine und für die Sektherstellung eingesetzt.

weiterlesen...
Gutedel

Gutedel

Der Gutedel ist in seinem Geschmack eher neutral, weshalb er seine Herkunft perfekt zur Geltung bringt. Aufgrund seiner feinen Aromen und Geschmacksnuancen ist er sehr gut als Begleitung zu leichten Gerichten geeignet.

weiterlesen...

User Kommentare