Sankt Laurent

Der Sankt Laurent wird relativ lange gelagert, damit ein vollmundiger Wein erreicht wird. Die fruchtigen Noten sorgen dafür, dass diese Weinsorte perfekt zu Wild- und Rindfleischgerichten passt.

Der Sankt Laurent passt zu Wildgerichten, Rinderbraten und Speisen mit dunklen, kräftigen Soßen.Der Sankt Laurent passt zu Wildgerichten, Rinderbraten und Speisen mit dunklen, kräftigen Soßen. (Foto by: Feverpitch / Depositphotos)

BUKETT

Das Bukett des Sankt Laurent mutet fruchtig an und lässt feine Duftnoten der Kirsche und von Holunderbeeren durchblicken.

GESCHMACK

Der Sankt Laurent ist mit einem relativ hohen Alkoholgehalt versehen und ist sehr extrakthaltig. Wenn er jung hergestellt wird, verfügt er über eine starke Säure und schmeckt eher herb. Er wird daher gewöhnlich länger gelagert, bevor er serviert wird.

Wenn er ein gewisses Alter erreicht hat, treten die Gerbstoffe in den Hintergrund und der Wein schmeckt besonders vollmundig und fühlt sich am Gaumen samtig an. Versuche, den Sankt Laurent süß auszubauen, führen meist dazu, dass der Wein langweilig schmeckt.

BESCHREIBUNG

Der Sankt Laurent entspringt der Burgunderfamilie und stammt ursprünglich aus dem Elsass. Erst vor wenigen Jahren konnte diese Vermutung bestätigt werden. Es handelt sich dabei um eine Variante des Pinots.

In Deutschland spielt der Sankt Laurent in Anbetracht der Anbaufläche eine eher untergeordnete Rolle. Die größten Erträge erreichen die Pfalz und Rheinhessen ; alle anderen Weinanbaugebiete sind eher mit marginalen Rebflächen vertreten.

Mehr Bedeutung hat der Sankt Laurent in Österreich, der Tschechischen Republik und der Slowakei.

PASST ZU

Der Sankt Laurent wird gerne zu dunklen Fleischgerichten mit Wild und Rindfleisch gereicht, besonders wenn sie mit aromatischen Saucen serviert werden. Auch eine deftige Brotzeit mit kräftigem Käse, Salami und Schinken lässt sich mit einem Gläschen Sankt Laurent aufpeppen.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Bacchus

Bacchus

Der Bacchus ist ein aromatischer und vollmundiger Wein, der gerne als Trinkwein genutzt wird. Durch seine feinen Geschmacksnuancen passt er gut zu würzigen oder süßen Speisen.

weiterlesen...
Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist eine der bedeutendsten Weinsorten der Welt und wird auf einer riesigen Fläche angebaut. Der Wein hat einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt zu verbuchen und ist sehr säurebetont.

weiterlesen...
Elbling

Elbling

Der Eibling ist sozusagen das Urgestein des deutschen Weines, wird jedoch heute nur noch wenig in seiner puren Form verkauft. Er wird vor allem für die Verfeinerung anderer Weine und für die Sektherstellung eingesetzt.

weiterlesen...
Gutedel

Gutedel

Der Gutedel ist in seinem Geschmack eher neutral, weshalb er seine Herkunft perfekt zur Geltung bringt. Aufgrund seiner feinen Aromen und Geschmacksnuancen ist er sehr gut als Begleitung zu leichten Gerichten geeignet.

weiterlesen...

User Kommentare