Kohlsuppendiät

Die Kohlsuppendiät aus Amerika gehört seit vielen Jahren zu den bekanntesten und einfachsten Diäten mit schnellem Erfolg. Doch gerade aufgrund der schnellen und teils enormen Wirkung hat sie klare Grenzen und auch Nachteile.

Allgemeines

Die Kohlsuppendiät ist auch unter den Namen Magic Soup oder Krautsuppen-Diät bekannt.Depositphotos_27497305_l-2015 (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Die Kohlsuppendiät besteht, wie der Name schon sagt, überwiegend aus Kohlsuppe. Sie gehört zu den so genannten Crash-Diäten, weil sie einen starken Gewichtsverlust in nur wenigen Tagen bewirken soll.

So sollen fünf bis acht Kilo innerhalb von sieben Tagen möglich sein. Die Suppe wird mit Kohl und verschiedenem Wurzelgemüse jeden Tag frisch gekocht und kann nach Belieben gegessen werden. Hingegen der irrtümlichen Annahme wird bei dieser Diät nicht wirklich Fett verbrannt. Der Erfolg beruht auf einem verstärkten Stoffwechsel und starker Entwässerung.

Wie funktioniert die Kohlsuppendiät?

Die Erfolge dieser Diät sind unterschiedlich. Einige nehmen in den sieben Tagen tatsächlich mehrere Kilo ab, andere nur wenige.

Die Wirkung betrifft dabei vor allem den Wasserhaushalt. Die Suppe hat kaum Kalorien, dafür viel Flüssigkeit, anregende Gewürze und Ballaststoffe. Der Kohl beansprucht die Verdauung und die Gewürze regen den Stoffwechsel an. Dies und die hohe Wassermenge haben eine entwässernde Wirkung. Dies führt nach wenigen Tagen zum Gewichtsverlust.

Außerdem baut der Körper auch ein wenig Muskelmasse ab, wodurch das Gewicht ebenfalls sinkt. Die Fettverbrennung wird hingegen nur geringfügig angeregt.

Die Kohlsuppe ist schnell und einfach zubereitet.Die Kohlsuppe ist schnell und einfach zubereitet. (Foto by: Lenets_Tatsiana / Depositphotos)

Die Kohlsuppendiät wird nach strengem Essensplan durchgeführt. Von der Suppe darf immer nach Bedarf gegessen werden, außerdem gibt es an diversen Tag Obst- und Gemüseportionen, sowie etwas eiweißreiche Kost.

Vorteile

Die Kohlsuppe eignet sich gut für schnelle Abnehmvorhaben. Wer keine Zeit oder Lust auf Sport und Hungerkuren hat, der kann mit dieser Diät schnell ein paar Pfunde abnehmen.

Da reichlich Kohlsuppe gegessen werden darf, muss niemand während der Diät hungern. Die Zutaten können schnell zubereitet und nach Bedarf auch etwas abgeändert werden.

Nachteile

Durch die hohen Kohlmengen entstehen während dieser Diät häufig Blähungen. Aufgrund des geringen Kaloriengehaltes darf die Kohlsuppe außerdem nicht länger als die empfohlenen sieben Tage durchgeführt werden. Für eine tatsächliche Fettreduzierung eignet sie sich demnach nicht. Viele beschreiben sie zudem als geschmacklos und fad.

Fazit zur Diät

Kohl ist nicht nur äußerst gesund, sondern kann auch beim Abnehmen helfen.Kohl ist nicht nur äußerst gesund, sondern kann auch beim Abnehmen helfen. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Die Kohlsuppendiät ist ideal für Menschen, die schnelle Erfolge sehen wollen, ohne jedoch Sport machen zu müssen oder zu hungern.

Das Prinzip der Entwässerung funktioniert dabei sehr gut, wobei es deutliche Unterschiede geben kann. Auf der anderen Seite ist es keine Diät für einen längeren Zeitraum, da die Fettverbrennung nicht ausreichend angekurbelt wird und der Kaloriengehalt zu niedrig ist.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Mayo Diät

Mayo Diät

Bei dieser Diät steht ein Ernährungsplan im Vordergrund, der eine komplette Umstellung der Ernährung vorsieht...

weiterlesen...
Cholesterin Diät

Cholesterin Diät

Bei einer Cholesterin Diät werden Fette und Öle weitgehend aus dem Speiseplan getrichen. So wird etwa auf Butter, Käse oder Wurst gänzlich verzichtet.

weiterlesen...
Blutgruppendiät

Blutgruppendiät

In den 90er Jahren stellte ein amerikanischer Naturheilmediziner die These auf, dass Menschen sich typgerecht ernähren und abnehmen können. Er teilte die Typen nach den Blutgruppen ein.

weiterlesen...

User Kommentare