Seifenblasen Hochzeitstorte

Eine Hochzeitstorte selber zu machen ist keine Kunst. Mit unserer Seifenblasen Hochzeitstorte kann der schönste Tag im Leben beginnen.

Seifenblasen Hochzeitstorte

Bewertung: Ø 4,4 (5 Stimmen)

Zutaten für 16 Portionen

Zutaten für den Biskuitteig

100 g Kokosraspel
9 Stk Eier (Größe M)
5 EL heißes Wasser
350 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
300 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
100 g Zucker

Zutaten für die Füllung

2 Pk Puddingpulver, Vanille
800 ml Kokosmilch
200 ml Milch
500 g weiche Butter
1 Schuss Kokoslikör
6 EL Ananaskonfitüre

Zutaten zum Verzieren

2 Stk Fondant-Decken, weiß
100 g Dekor-Fondant, weiß
1 Tube Back- und Speisefarbe
1 Tube Zuckerschrift, weiß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Vorbereitung:
  1. Für den Teig Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten und auf einem Teller erkalten lassen.
  2. Böden beider Springformen fetten und mit Backpapier belegen.
  3. Den Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze oder auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
Biskuitteig:
  1. Eier und Wasser in einer großen Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe 1 Min. schaumig schlagen.
  2. Zucker und Vanillin-Zucker unter Rühren in 1 Min. einstreuen und die Masse weitere 3 Min. schlagen.
  3. Mehl und Backin mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.
  4. Zuletzt die Kokosraspel kurz unterrühren. Den Teig in den Springformen verteilen und glatt streichen.
  5. Formen auf dem Rost in den Backofen schieben, dabei die große nach hinten und die kleine Form nach vorne stellen und für ca. 35-40 Minuten backen.
  6. Danach die Springformränder lösen und entfernen, Böden jeweils auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Springformböden entfernen und die Gebäcke erkalten lassen, das mitgebackene Papier abziehen und beide Böden jeweils zweimal waagerecht durchschneiden.
Füllung:
  1. Aus Puddingpulver, Zucker, Kokosmilch und Milch nach Packungsanleitung, aber mit 100 g Zucker einen Pudding zubereiten.
  2. Den heißen Pudding auf ein sauberes Backblech gießen und direkt mit Frischhaltefolie abdecken. Erkalten lassen (nicht kalt stellen).
  3. Butter in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren.
  4. Den Pudding esslöffelweise darunterrühren, dabei darauf achten, dass Butter und Pudding Zimmertemperatur haben, da die Buttercreme sonst gerinnt. Zum Schluss den Likör unterrühren. Etwa 1/3 der Creme für die kleine Torte abnehmen.
  5. Den unteren Tortenboden des großen Bodens auf eine Tortenplatte legen und mit 2 EL der Konfitüre bestreichen.
  6. Vom größeren Teil Buttercreme 1/3 auf dem Boden verstreichen und den mittleren Boden auflegen.
  7. Wieder 2 EL Konfitüre darauf verstreichen und 1/3 der Buttercreme. Den oberen Boden auflegen und die Torte mit dem letzten Drittel einstreichen.
  8. Die Torte mind. 3 Std., am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Die kleine Torte mit der übrigen Konfitüre und der übrigen Buttercreme ebenso fertigstellen und in den Kühlschrank stellen.
  9. Verzieren:
    1. Kurz vor dem Servieren für die große Torte eine Fondant-Decke auf Ø etwa 36 cm ausrollen. Die Fondant-Decke mit der Folie mittig über die Torte legen. Die Folie abziehen. Zuerst die Oberfläche von der Mitte nach außen glatt streichen, dann den Rand von oben nach unten andrücken. Überstehenden Fondant abschneiden.
    2. Für die kleine Torte die Fondant-Decke abrollen und mit der Folie mittig über die Torte legen. Die Folie abziehen und die Fondant-Decke wie bei der großen Torte andrücken.
    3. Die kleine Torte mittig auf die große Torte setzen. Die Reste der Fondant-Decken mit dem Fondant verkneten und dritteln. Ein Drittel bleibt weiß, 2 Drittel werden mit Speisefarbe nach Belieben eingefärbt.
    4. Für die Ränder der Torten aus dem gefärbten Fondant 2 dünne Rollen formen (etwa 65 cm und 85 cm) und diese unten um die Torten legen. Mit einem Modellierwerkzeug verzieren.
    5. Den übrigen gefärbten Fondant mit dem weißen vorsichtig verkneten, so dass eine Marmorierung entsteht. Diesen zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln oder den Folien der Fondant-Decken dünn ausrollen und runde Taler in verschiedenen Größen (2,5-4,5 cm) ausstechen. Diese evt. etwas antrocknen lassen und dann dekorativ mit Zuckerschrift an die Torte setzen.
    6. Die Torte bis zum Servieren kühl stellen (Nicht in den Kühlschrank!).

Tipps zum Rezept

Das Rezept wurde uns von Dr. Oetker zur Verfügung gestellt. Mit den gelingsicheren Rezeptideen von Dr. Oetker wird diese Hochzeitstorte zum Kinderspiel – Dr. Oetker steht für Qualität seit über 100 Jahren.

Foto: © Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

User Kommentare

Ähnliche Rezepte