Vanillezucker

Vanillezucker ist eine beliebte Backzutat, die in vielen verschiedenen Rezepten verwendet werden kann. HHier gibt es einen Überblick über Vanillezucker in der Küche und Tipps, wie man ihn am besten verwenden und selbst herstellen kann.

Vanillezucker ist als Zutat für Kuchen und Desserts nicht mehr wegzudenken.Vanillezucker ist als Zutat für Kuchen und Desserts nicht mehr wegzudenken. (Foto by: HandmadePicture / Depositphotos)

Was ist Vanillezucker?

Vanillezucker ist eine beliebte Backzutat, die aus Vanillepulver und Zucker hergestellt wird. Dieser süße und aromatische Zucker gibt Kuchen, Plätzchen und anderen Süßigkeiten ein besonderes Aroma sowie eine leckere Süße.

Geschmack und Konsistenz von Vanillezucker

Vanillezucker ist in der Regel in Pulverform erhältlich und wird daher auch als Vanillepulver bezeichnet. Das Pulver ist weiß bis hellbraun und hat eine feine, körnige Konsistenz.

Es riecht nach Vanille und schmeckt süß und leicht würzig.

Was ist der Unterschied zwischen Vanillezucker und Vanillinzucker?

Diese Frage stellen sich viele Menschen, die sich für das Backen interessieren. Beide Zuckerarten sind in der Regel weiß und kristallin, eignen sich gut als Backzutat, jedoch mit folgendem Unterschied:

  • Vanillezucker ist eine beliebte Backzutat, die aus echter Vanille und Zucker hergestellt wird.
  • Vanillinzucker ist eine künstliche Vanille-Zucker-Mischung, die ebenfalls häufig in Backrezepten verwendet wird.

Info: Da Vanillezucker aus echter Vanille hergestellt wird, ist dieser etwas kostspieliger als Vanillinzucker.

Was ist Bourbon Vanillezucker?

Bourbon Vanillezucker ist ein Vanillezucker, der aus Bourbon Vanille hergestellt wird. Bourbon Vanille ist eine besondere Art der Vanille, die nur auf der Insel Reunion angebaut wird. Bourbon Vanille ist sehr aromatisch und hat einen süßen Geschmack.

Bourbon Vanillezucker eignet sich hervorragend als Backzutat. Er gibt Kuchen, Torten und anderen Backwaren ein besonderes Aroma. Aber auch für andere Desserts oder zum Verfeinern von Obstsalaten kann Bourbon Vanillezucker verwendet werden.

Tipp: Wenn man Bourbon Vanillezucker verwendet, sollte man weniger normalen Zucker verwenden.

Für welche Gerichte kann man Vanillezucker verwenden?

Vanillezucker eignet sich hervorragend als Backzutat für süße und herzhafte Gerichte. Ob Kuchen, Torten, Gebäck, Milchreis oder Aufläufe – mit Vanillezucker wird das Backen zum reinen Vergnügen.

Tipp: Für eine ganz besondere Note kann man ihn auch in herzhafte Gerichte wie Saucen, Currys  oder  Geflügel-Gerichte geben.

Wie dosiere ich Vanillezucker richtig?

Für eine süßere Alternative zu herkömmlichem Zucker eignet sich Vanillezucker ideal. Durch sein Aroma wird das Gebäck besonders lecker. Doch Vorsicht, Vanillezucker ist süßer als herkömmlicher Zucker - so sollte man daher weniger Vanillezucker als Zucker verwenden.

Als Richtwert gilt: Ein Teelöffel Vanillezucker entspricht etwa zwei Teelöffeln Zucker.

Kann man Vanillezucker durch Zucker ersetzen?

Ganz klar: ja! Obwohl sich die beiden Zutaten im Wesentlichen immer ähneln, kann Vanillezucker durch Zucker ersetzt werden - und das, ohne dass man sich groß Gedanken machen muss. Durchschnittlich ersetzt eine Tasse Zucker etwa eine halbe Tasse Vanillezucker. Natürlich kann man diese Mengen anpassen, um den gewünschten Geschmack zu erzielen.

Wie kann man Vanillezucker selber machen?

Wer häufig süße Teige zubereitet, sollte unbedingt darüber nachdenken, Vanillezucker selbst zu machen.

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 500 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen.
  2. Zucker, Salz und Vanillemark in eine Schüssel geben und alles gründlich vermengen.
  3. Dann die Schüssel verschließen, gut schütteln und für 2-4 Wochen ruhen lassen - dabei immer wieder gelegentlich schütteln. Nach dieser Zeit hat der Zucker den Vanillegeschmack angenommen.

Wie lange ist Vanillezucker haltbar?

Grundsätzlich ist selbstgemachter Vanillezucker so lange haltbar wie gekaufter Vanillezucker. Allerdings kann die Haltbarkeit von selbstgemachtem Vanillezucker variieren, abhängig von der Art der Vanilleschote und der Zutaten, die verwendet werden.

Vanilleschoten sind in der Regel zwei Jahre lang haltbar. Allerdings kann die Haltbarkeit von selbstgemachtem Vanillezucker auch kürzer sein, abhängig von der Art der Vanilleschote. Vanilleschoten, die frisch geerntet wurden, sind in der Regel weniger haltbar als getrocknete Vanilleschoten.

Als Faustregel gilt: Mindestens ein Jahr hält sich Vanillezucker auf jeden Fall, wenn er selbst hergestellt wurde. Am besten vor der Verwendung überprüfen, ob sich Feuchtigkeit gebildet hat und der Zucker komisch riecht.

Wie viel Gramm sind in einem Päckchen Vanillezucker?

Das gewöhnliche Päckchen Vanillezucker aus dem Handel hat 8 Gramm.

Allerdings gibt es auch durchaus größere Tüten Vanillezucker bis hin zu kleinen Säcken mit 500 Gramm bis einem Kilogramm.

Welche Alternativen zu Vanillezucker gibt es?

Hier eine Auwahl an gesünderen Alternativen zu Vanillezucker:

1. Kokosblütenzucker

Kokosblütenzucker hat einen niedrigeren glykämischen Index als Vanillezucker und ist damit eine gesündere Alternative. Kokosblütenzucker hat auch einen nussigen Geschmack, der gut zu Backwaren passt.

2. Honig

Honig ist eine natürliche Süße, die ebenfalls einen niedrigeren glykämischen Index als Vanillezucker hat. Honig hat außerdem einen leicht säuerlichen Geschmack, der gut zu vielen herzhaften Speisen passt.

3. Vanille Extrakt

Vanille-Extrakt ist eine gute Alternative zu Vanillezucker, da es die Vanille-Aromen konzentrierter enthält. Allerdings sollte man hierbei die Menge anpassen, da Extrakt im Gegensatz zu Vanillezucker sehr stark ist. Die Dosierungsanleitung auf der Verpackung sollte daher genau beachtet werden.

4. Vanille-Pulver

Vanille-Pulver ist, ähnlich wie das Extrakt, ebenfalls sehr aromatisch. Da es sich hierbei um ein pulverisiertes Produkt handelt, ist die Dosierung einfacher.

5. Orangenschale

Wer Vanillezucker nicht mag oder nicht verträgt, kann auch Orangenschale verwenden. Die getrocknete und fein gehackte Schale einer unbehandelten Orange gibt dem Teig ebenfalls ein leckeres Aroma.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Milch

Milch

Ob Kuchen, Pancakes oder Saucen, Milch findet in der europäischen Küche verschiedenste Einsatzbereiche. Mehr über die Zutat findet man hier.

weiterlesen...
Joghurt

Joghurt

Joghurt ist nicht nur zum Frühstück oder als Snack beliebt, auch zum Kochen und Backen kann dieser verwendet werden.

weiterlesen...

User Kommentare