Gebratener Pak Choi

Pak Choi schmeckt nicht nur in Nudelpfannen richtig gut, sondern kann auch als Beilage so genossen werden. Hier ein einfaches Rezept dazu.

Gebratener Pak Choi

Bewertung: Ø 4,7 (973 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1.5 kg Pak Choi
4 EL Öl, zum Braten

Zutaten für die Sauce

8 EL Öl
4 Stk Chili
2 Stk Zitronen
10 EL Thai-Fischsauce
6 EL Sojasauce
6 EL Honig
1 Schuss Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für gebratenen Pak Choi zuerst die Kohlköpfe putzen, die Außenblätter entfernen, die Stielansätze sowie die extremen Verhärtungen etwas abschneiden, jedoch nur soweit, dass die Köpfe noch zusammenhalten.
  2. Anschließend den Pak Choi erneut waschen, trockenschütteln (geht auch in einer Salatschleuder) und der Länge nach halbieren.
  3. Für die Sauce eine Zitrone unter heißem Wasser gründlich abspülen, dann trocken tupfen und die Schale abreiben. Den Saft der Zitronen auspressen und beiseite stellen.
  4. Die Chilischote waschen, der Länge nach halbieren, entkernen und die Schote in feine Streifen schneiden.
  5. Danach ein großes Gefäß zur Hand nehmen und etwa 5 Teelöffel Zitronensaft, die Fisch-, die Sojasauce, den Honig, die geriebene Zitronenschale und einen Schuss Wasser gleichmäßig verrühren.
  6. Währenddessen Öl in einer Pfanne erhitzen, den Pak Choi darin von beiden Seiten scharf anbraten und die Hitze reduzieren. Den Kohl noch zwei Minuten weiter braten, dann die Chilistücke dazugeben und ebenfalls mitbraten.
  7. Anschließend den Kohl mit der Sauce ablöschen und noch 2 Minuten zugedeckt fertig garen. Danach sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Zu diesem Gericht passen Nudeln und Kartoffeln sehr gut. Wer möchte, kann auch Reis dazu reichen.

Der milde Pak Choi gehört zum festen Bestandteil der asiatischen Küche und ist mit dem Chinakohl verwandt.

User Kommentare