Süßer Maronireis

Das Rezept für Süßen Maronireis stammt aus der Altwiener Küche, doch das beliebte Dessert lässt sich auch zuhause ganz einfach selber machen.

Süßer Maronireis

Bewertung: Ø 4,6 (134 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Maroni (Maronen)
240 ml Vollmilch
260 ml Schlagsahne, sehr gut gekühlt
60 g Puderzucker
1 Pk Vanillezucker
20 ml Rum, braun
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Maroni auf der gekrümten Seite entweder kreuzweise oder mit einem langen Schnitt einschneiden.
  2. Anschließend in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Die Maronen zugedeckt etwa 50 Minuten kochen, dann abgießen und etws abkühlen lassen.
  3. Nun die Maroni schälen, das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben, die Milch hinzufügen und mit einem Schneidstab fein pürieren.
  4. Jetzt noch den Vanillezucker, den Puderzucker sowie den Rum hinzufügen, alle Zutaten gut vermengen und danach auskühlen lassen.
  5. Zuletzt die Sahne in einem Rührbecher steif schlagen und auf Portionstellern anrichten.
  6. Die Maronimasse durch ein Sieb mit großen Löchern oder durch eine Kartoffel- oder Spätzlepresse auf die Sahne drücken und den süßen Maronireis sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Maronen sind eine Weiterzüchtung der Esskastanie, die aufgrund der darin enthaltenen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, Eiweiß und ungesättigten Fettsäuren sehr gesund sind.

Maroni vor der Zubereitung einen Schwimmtest absolvieren lassen. Dafür die Maroni in eine Schüssel mit Wasser geben. Frische sind schwerer als ältere Exemplare und sinken zu Boden, während die älteren Maroni an der Oberfläche schwimmen - und aussortiert werden.

Als weihnachtliches Dessert wird der süße Maronireis besonders präsentiert. Dafür den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Butter ausfetten, Filoteig in Quadrate (10x10 cm) schneiden und jede Mulde mit 4, versetzt übereinandergelegten Teigquadraten auskleiden. Auf der untersten Schiene 10 Minuten backen, danach vollständig auskühlen lassen und den Maronireis darin anrichten.

Bombastisch schmeckt das Dessert mit einer Garnitur aus selbstgemachter Schokoladensauce und fein gehackten Pistazienkernen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte