Kompott Rezepte

Kompott Rezepte

Kocht man Obst mit anderen Zutaten wie Nelken oder Zimt, nennt man das Ergebnis Kompott. Das Obst wird zerkleinert und mit Wasser, Fruchtsaft oder verdünntem Wein zart gegart. Ein Kompott kann entweder frisch gegessen oder in Einweckgläsern aufbewahrt werden. Kompott Rezepte ganz nach Omas Rezept oder ausgefallene Varianten finden Sie gleich hier.

Kompotte eignen sich als Dessert, aber auch als Beilage zu Süßspeisen wie einem Kaiserschmarren. Meistens kocht man das Obst vorsichtig in Zuckerwasser, gibt verschiedene Gewürze wie Nelken und je nach Süße des Obstes Zitronensaft dazu. Probieren Sie es aus!

Rezepte weiter einschränken:

Dessert (13), Beilage (9), Sommer (7), Einfache Rezepte (7), Obst (6), Süßspeisen (6), Apfel (6), Billig - Preiswert (5), Herbst (4), Schonkost (3), Deutschland (3), Omas Küche (3), Kochen mit Kindern (3), Rhabarber (3), Frühling (2), Kürbis (2), Snacks (2), schnelle Rezepte (2), Backen (2), Erdbeeren (2)

weitere Einschränkungen...

Beliebteste Kompott Rezepte

Kürbiskompott süß-sauer

Kürbiskompott süß-sauer

52 Bewertungen

Für alle Kompottliebhaber ist das Kürbiskompott süß-sauer ein besonderes Gericht. Hier ein nicht alltägliches Rezept.

Erdbeerkompott

Erdbeerkompott

61 Bewertungen

Mit diesem Rezept lässt sich aus den süßen und aromatischen Früchten ein köstliches Erdbeerkompott herstellen.

Apfelkompott von Oma

Apfelkompott von Oma

34 Bewertungen

Im Herbst kann man mit den reifen Früchten und dem Rezept für Apfelkompott von Oma herrliches Kompott als Beilage für viele Mehlspeisen kochen.

Kürbiskompott

Kürbiskompott

35 Bewertungen

Probieren Sie doch einmal dieses etwas andere Rezept. Ihre Familie wird von diesem tollen Kürbiskompott nicht genug bekommen.

Rhabarberkompott

Rhabarberkompott

48 Bewertungen

Rhabarberkompott ist durch den säuerlichen Geschmack eine tolle Ergänzung zu vielen süßen Mehlspeisen. Das Rezept ist total simpel.

Zwetschgenkompott

Zwetschgenkompott

34 Bewertungen

Selbstgemachtes Zwetschgenkompott schmeckt einfach traumhaft. Überzeugen Sie sich selbst von diesem einfachen Rezept.

Rhabarberkompott

Rhabarberkompott

28 Bewertungen

Einfach köstlich und unwiderstehlich, so schmeckt dieses herrliche Rhabarberkompott. Das Rezept dazu ist noch kinderleicht.

Kirsch-Mirabellenkompott mit Grieß

Kirsch-Mirabellenkompott mit Grieß

19 Bewertungen

Ihre Lieben werden von dem Kirsch-Mirabellenkompott mit Grieß einfach begeistert sein. Hier mal ein etwas anderes Kompott Rezept.

Kaiserschmarren auf Aprikosenkompott

Kaiserschmarren auf Aprikosenkompott

34 Bewertungen

Ihre Lieben werden von dem köstlichen Kaiserschmarrn auf Aprikosenkompott begeistert sein. Dieses Rezept eignet sich sowohl als Hauptspeise, als auch als Nachspeise.

alle Kompott Rezepte

Kompott schon zu Großmutters Zeiten

Für unsere Großeltern war das Einmachen nichts Besonderes. Fast alle Früchte aus dem eigenen Garten, die nicht gleich vom Baum oder Strauch in den Mund wanderten, wurden frisch zu Kompott verarbeitet oder eingemacht. In den Wintermonaten freute sich dann die ganze Familie über den süßen Fruchtkompott.

Welche Früchte eignen sich für die Verarbeitung?

Beliebte Obstsorten sind Äpfel, Pflaumen, Aprikosen, Kirschen, Birnen und viele Beerensorten. Aber auch einige exotische Früchte wie zum Beispiel Mangos, Ananas oder Orangen sind gut geeignet.

Herstellung von Kompott

Die frischen und in mundgerecht geschnittenen Früchte werden mit etwas Zucker und ein wenig Wasser, Fruchtsaft oder auch Wein in einen Topf gegeben. Sie werden dann so lange gekocht, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wer möchte, kann seinen Kompott noch mit verschiedenen Gewürzen verfeinern. Es gibt zahlreiche Rezepte, bei denen man sich gute Anregungen und neue Ideen holen kann.

Zu Pflaumen oder Zwetschgen schmecken sehr gut die Gewürze Zimt und Sternanis, zu Aprikosen passt Vanille und mit der fruchtig herben Quitte harmonieren hervorragend orientalische Gewürze.

Viele Früchte haben einen hohen Zuckergehalt. Daher sollte man mit Zucker nicht zu verschwenderisch umgehen und auch auf die Eigensüße der Früchte achten. So können einige Kalorien eingespart werden. Der fertige Kompott kann sofort gegessen oder eingemacht werden.

Einmachen von Kompott

Wer einmal in der Küche steht und genügend Früchte zur Verfügung hat, kann sich von seinen Lieblingsfrüchten auch gleich einen leckeren Vorrat für die Winterzeit anlegen. Wichtig ist, dass für das Einmachen nur sehr gut gereinigte Gläser verwendet werden und auf Hygiene geachtet wird, denn sonst kann es schnell zur Schimmelbildung kommen. Richtig eingemacht halten sich die Kompottgläser mindestens ein Jahr. Bei richtiger Lagerung (trocken und kalt) oft auch noch länger.

Ob ein Kompott nun frisch zubereitet und gleich verzehrt oder in Weckgläsern eingekocht wird - er ist auf jeden Fall immer eine leckere Beilage und schmeckt zu Pfannkuchen, Müsli, Joghurt, Grießbrei und auch zu verschiedenen Fleischgerichten. Aber auch für sich alleine schmeckt der Kompott als leckerer, süßer Nachtisch.