Parieren

Unter parieren versteht man in der Küchensprache die Vorbereitung von Fleischstücken, Fischfilets oder Geflügelfleisch.

Beim Parieren wird das Fleischstück von Haut und Sehnen befreit.Beim Parieren wird das Fleischstück von Haut und Sehnen befreit. (Foto by: Denisfilm / Depositphotos)

Definition Parieren: Was versteht man unter dem Küchenbegriff?

Unter diesem Begriff ist in der Küchensprache die Vorbereitung von Fleischstücken, Fischfilets oder Geflügelfleisch gemeint.

Genau gesagt, werden diese vor der eigentlichen Zubereitung von unerwünschten Bestandteilen wie Sehnen, Fett oder überschüssiger Haut befreit. Die so anfallenden Fleisch- oder Fischreste nennt man Parüren. Diese können gegebenenfalls zu einem Fond oder zu einer Soßengrundlage weiterverarbeitet werden.

Was sollte beim Parieren beachtet werden?

Beim Parieren von Geflügelfleisch, Filetstückchen oder Fisch geht es darum, unerwünschte Teile an einem Filetstück zu entfernen, ohne das eigentliche Stück dabei zu verletzten. Die Entfernung von Sehnen, Fetträndern und Silberhaut will also gekonnt sein.

Ideal zum Parieren ist ein sehr scharfes und spitz zulaufendes Fleischmesser, mit dem sich auch die feinen Silberhäute an der Oberfläche von Fleischstücken entfernen lassen.

Bei den Sehnen im Fleisch ist zu unterscheiden, ob diese am Rand des Filetstücks verlaufen, oder das gesamte Fleischstück durchziehen.

Letztere werden so belassen, erstere jedoch vorsichtig entfernt. Dazu sticht der Koch mit der Messerspitze unter die Sehne. Er löst zunächst den Sehnenanfang ab. Dieser wird zwischen den Fingern stramm gespannt, sodass das Messer unterhalb der Sehne durch das Fleisch gleiten kann, um diese zu entfernen. Die Filetfasern sollten dabei geringstmöglich verletzt werden.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Fermentieren

Fermentieren

Fermentieren ist eine Methode, um Lebensmittel durch einen Gärprozess haltbar zu machen. Tipps und Wissenswertes lesen Sie hier.

weiterlesen...
Stäbchenprobe

Stäbchenprobe

Mit der Stäbchenprobe kann man feststellen ob der Kuchen fertig gebacken und ob das Öl in der Pfanne heiß genug ist.

weiterlesen...
Karamellisieren

Karamellisieren

Beim Karamellisieren wird aus Zucker goldbraunes, süßes Karamell hergestellt, welches in diversen Rezepten verwendet werden kann.

weiterlesen...
Pochieren

Pochieren

Pochieren gilt als besonders schonende Garmethode – dabei werden Eier, Klöße oder Fische in einer Flüssigkeit gegart.

weiterlesen...

User Kommentare