Perfekter Sushireis

Das Perfekte Sushireis - Grundrezept ist keine Hexerei. Auch ohne Reiskocher wird das gewünschte Ergebnis erzielt und wir geben zusätzliche Tipps.

Perfekter Sushireis

Bewertung: Ø 4,7 (520 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1.2 Tasse Wasser für den Topf
1 Tasse Rundkornreis (Sushi-Reis)

Zutaten für die Würzmischung

2 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für das Perfekte Sushireis - Grundrezept zunächst den Reis in ein Gefäß geben, kaltes Wasser hinzufügen und mit den Händen mehrfach durchrühren. Die überflüssige Stärke wird dadurch an das Wasser abgegeben und es wird trüb.
  2. Das Wasser abgießen, frisches Wasser dazugeben, den Reis waschen und diesen Vorgang etwa 5-7 Mal wiederholen, bis das Wasser klar bleibt.
  3. Nun den Reis in einen Topf geben und Wasser hinzufügen. Das Verhältnis zwischen Reis und Wasser beträgt dabei 1:1,2 - das heißt auf 1 Tasse Reis kommen 1,2 Tassen Wasser.
  4. Den Topf mit dem Reis-Wasser-Gemisch ohne Deckel auf dem Herd erhitzen, kurz aufkochen und dann rund 2 Minuten köcheln. Danach die Hitze um die Hälfte reduzieren und den Topf zudecken. Den Reis jetzt noch etwa 15 Minuten quellen lassen, bis er das Wasser vollständig aufgesogen hat.
  5. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, ein sauberes Küchentuch darüberlegen und den Reis weitere 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Zum Abkühlen den Reis in eine japanische Holzschüssel (Hangiri) oder auf ein Backblech geben und großflächig verteilen.
  7. Für die traditionelle Reis-Würzmischung den Reisessig mit dem Zucker und dem Salz verrühren. In einem kleinen Topf auf dem Herd oder der Mikrowelle aufkochen. Anschließend gleichmäßig über dem abgekühlten Reis verteilen und mit mit schneidenden Bewegungen untermischen.
  8. Jetzt ist der Sushireis fertig und bereit, zu Maki, Oshi, Inside-Out-Rolls, Nigiri, Temaki und Onigiri Sushi verarbeitet zu werden.

Tipps zum Rezept

Die Rundkorn-Sorten Japonica, Selenio oder Sasanishiki haben gegart eine feste und dichte Struktur und sind damit perfekt für die Herstellung von Sushi. Sushireis ist im Asia-Handel, in gut sortierten Supermärkten und Online erhältlich.

Sobald der Deckel auf dem Reis-Kochtopf liegt, bis zur Beendigung der Ruhezeit nicht abnehmen. Denn sonst entweicht der Dampf und das Ergebnis ist nicht optimal.

Die Würzmischung am besten vorsichtig mit einem Holzkochlöffel unter den abgekühlten Reis mischen, damit die Reiskörner nicht verletzt werden. Vor der Weiterverarbeitung soll der Sushireis vollständig ausgekühlt sein.

Die Herstellung von Sushi benötigt Zeit. Damit der kalte Reis schön feucht bleibt, etwas zusammenschieben und mit einem angefeuchteten Tuch abdecken. So bleibt er bis zu 3 Stunden perfekt, während er nach und nach zu Sushi gerollt und geformt wird.

Ähnliche Rezepte

Nigiri Sushi

Nigiri Sushi

Nigiri Sushi ist für Sushiliebhaber ein tolles Gericht. Dieses Rezept ist schnell und einfach in der Zubereitung.

Onigiri

Onigiri

Onigiri sind japanische Reisbällchen und werden meist dreieckig, viereckig oder in kugelform serviert.

Sushi Dip

Sushi Dip

Einen schmackhaften Sushi Dip schaffen Sie mit diesem Rezept. Der Dip ist leicht und rasch zubereitet.

Makisushi

Makisushi

Eine japanische Köstlichkeit gelingt mit dem Rezept für Makisushi, das mit Möhren und Avocado gefüllt wird.

Maki-Sushi

Maki-Sushi

Diese japanische Köstlichkeit wird Ihnen garantiert schmecken. Das Maki-Sushi bereiten Sie mit diesem Rezept rasch zu.

Hosomaki mit Lachs und Frischkäse

Hosomaki mit Lachs und Frischkäse

Das Rezept für die Hosomaki mit Lachs und Frischkäse bringt Abwechslung in die Sushi-Party. Die Kombination aus Fisch, Frucht und Käse ist genial.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte