California Maki Sushi

Sushi ein mal selbst machen: mit diesem Rezept für die beliebte California Maki Roll gelingt es Ihnen garantiert!

California Maki Sushi

Bewertung: Ø 4,6 (138 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Sushi Reis
2 EL Reisessig
3 TL Zucker
1 Prise Salz
4 Stk Nori-Algenblätter
8 Stk Surimi Sticks (Krabbenstäbchen)
1 Stk Avocado, reif
0.5 Stk Salatgurke
1 TL Mayonnaise
2 EL Masago, zum Dekorieren
1 Schuss Zitronensaft
1 EL Wasabi
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Sushi-Reis zuerst den gewaschenen Reis mit der doppelten Menge Wasser in einen Kochtopf geben, für ca. 2 Minuten kochen lassen, die Hitze reduzieren und weitere 10-15 Minuten, mit geschlossenem Deckel, quellen lassen. Anschließend den Deckel abnehmen und nochmals 10 Minuten, ohne Hitze, nachquellen bzw. auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit, in einer kleinen Schüssel, Essig, Zucker und eine Prise Salz erwärmen. Sobald der Zucker aufgelöst ist, mit dem gekochten Sushi-Reis vermengen und abkühlen lassen.
  3. Danach Surimi Sticks in kleine Streifen schneiden und mit etwas Mayonnaise vermischen. Die Salatgurke schälen, entkernen und ebenfalls in kleine Streifen schneiden. Avocado halbieren, schälen und in Stifte schneiden. Die Avocadostifte mit Zitronensaft beträufeln, damit diese sich nicht braun verfärben.
  4. Nun eine Bambusmatte, zum Herstellen von Sushi, mit Frischhaltefolie einwickeln. So kann diese anschießend einfacher gereinigt werden. Ein Nori-Blatt mit der glatten Oberfläche nach unten auf die Bambusmatte legen und ein Viertel des Sushi-Reises gleichmäßig darauf verteilen. Dabei darauf achten, dass am oberen Rand ca. 2 cm frei gelassen werden. Den Reis mit Masago als Dekoration bestreuen und das Nori-Blatt umdrehen.
  5. Über die Mitte des Nori-Blattes etwas Wasabi auftragen und mit Surimi, Avocado und Gurke belegen. Mithilfe der Bambusmatte alles zusammenrollen und zusammendrücken. Den freien Rand eventuell etwas anfeuchten, damit die Rolle zusammenhält.
  6. Mit den weiteren 3 Nori-Blättern die Zubereitungsschritte wiederholen.
  7. Die fertige Sushi Rolle in 6 gleichmäßige Stücke schneiden und auf einem Teller servieren. Die California Roll am besten erst kurz vor dem Servieren aufschneiden, damit sie länger frisch bleibt.

Tipps zum Rezept

Eine California Maki wird auch California Roll genannt und ist eine Sushirolle, die von innen nach außen gerollt wird und mit Wasabi und heller Soja Sauce serviert wird.

Getränketipp

Die Vorspeise für einen besonderen Anlass, sollte auch fein begleitet werden. Zum Beispiel mit einem Glas Sekt der Geschmacksrichtung „trocken“, der zum Unterschied von Wein deutlich mehr Restsüße hat. Nämlich bis zu 32 Gramm pro Liter, was man durch den CO²-Gehalt nicht so süß empfindet.

Ähnliche Rezepte

Uramaki Sushi mit Thunfisch

Uramaki Sushi mit Thunfisch

Dieses Rezept verwendet Thunfisch aus der Dose und frische Salatgurke für die köstlichen Uramaki Sushi mit Thunfisch.

Onigiri

Onigiri

Onigiri sind japanische Reisbällchen und werden meist dreieckig, viereckig oder in kugelform serviert.

Sushi Dip

Sushi Dip

Einen schmackhaften Sushi Dip schaffen Sie mit diesem Rezept. Der Dip ist leicht und rasch zubereitet.

Makisushi

Makisushi

Eine japanische Köstlichkeit gelingt mit dem Rezept für Makisushi, das mit Möhren und Avocado gefüllt wird.

Maki-Sushi

Maki-Sushi

Diese japanische Köstlichkeit wird Ihnen garantiert schmecken. Das Maki-Sushi bereiten Sie mit diesem Rezept rasch zu.

Nigirisushi

Nigirisushi

Einen leichten vegetarischen Snack bereiten Sie mit diesem Rezept zu. Das köstliche Nigirisushi gelingt garantiert.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte