Sanddorn-Apfelmus

Sandorn ist die Zitrone des Nordens. Hier ist das Rezept für eine absolute Vitamin-Bombe - Sanddorn-Apfelmus.

Sanddorn-Apfelmus

Bewertung: Ø 4,0 (4 Stimmen)

Zutaten für 4-6 Portionen

1 kg Äpfel, Boskop, Cox Orange
200 ml Sanddorn-Muttersaft, ungesüßt
6 Stk Schraubdeckelgläser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Schraubdeckelgläser (4-6, je nach Größe) in kochendem Wasser auskochen und umgedreht auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.
  2. Danach die Äpfel schälen, vierteln und dabei die Kerngehäuse entfernen. Dann ca. 2 cm Wasser in einen Topf füllen, die Apfelstücke hinzufügen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten weich kochen.
  3. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, die Äpfel mit einem Schneidstab fein pürieren und den ungesüßten Sanddornsaft hinzufügen.
  4. Zuletzt das Sanddorn-Apfelmus in die vorbereiteten Gläser füllen, sofort verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Die Gläser kühl und dunkel aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Das Mischungsverhältnis soll 4:1 betragen, also 800 g Apfelmus + 200 g Sanddornsaft. Bei mehr oder weniger Apfelmus den Sanddornsaft-Anteil entsprechend anpassen.

Ähnliche Rezepte

Zingster Fischsuppe

Zingster Fischsuppe

Die Kombination aus Fisch und Speck machen die Zingster Fischsuppe besonders herzhaft. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis köstlich.

Aal in Aspik

Aal in Aspik

Das Rezept für den Aal in Aspik sollte am Vortag zubereitet werden, da eine längere Kühlzeit nötig ist. Dafür ist der Arbeitsaufwand gering.

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Stralsunder Fischtopf

Stralsunder Fischtopf

Rezepte wie der Stralsunder Fischtopf stehen in der Region ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte. Sie sind einfach, lecker und gesund.

Kloppschinken

Kloppschinken

Für das Rezept werden Schinkenscheiben geklopft, daher der Name Kloppschinken. Knusprig braun gebraten schmeckt er gut zu feinem oder deftigem Gemüse.

Gebratener Spickaal

Gebratener Spickaal

Der gebratene Spickaal (Räucheraal) schmeckt am allerbesten, wenn er - wie in diesem Rezept - direkt aus der Pfanne serviert wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte