Mecklenburger Salzheringe

Das Rezept stammt von der Küste Mecklenburgs. Die Mecklenburger Salzheringe standen früher oft auf dem Speisezettel, als der Fisch noch günstig war.


Bewertung: Ø 4,3 (23 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Salzheringe, ausgenommen, ohne Kopf
2 Stk Eigelbe
0.5 Tasse Weißwein
80 g Mehl
0.5 l Milch, zum Einlegen
50 g Butter
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Am Vortag die bereits küchenfertig vorbereiteten Salzheringe kalt abspülen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  2. Die Salzheringe danach in eine flache Schüssel legen und mit der Milch übergießen. Zugedeckt für mind. 12 Stunden kalt stellen, damit die Salzheringe milder im Geschmack werden.
  3. Am Tag danach die Fische aus der Milch heben und gut trocken tupfen. Dann die Eigelbe mit dem Weißwein verquirlen, über die Heringe gießen und die Fische dann in Mehl wälzen.
  4. Nun die Butter in einer weiten Pfanne erhitzen und die Heringe darin in ca. 15 Minuten rundherum goldbraun braten.
  5. Die fertig gebratenen Mecklenburger Salzheringe auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der heißen Bratbutter beträufeln und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Zu den gebratenen Heringen schmecken Salzkartoffeln und ein frischer, grüner Salat.

Ähnliche Rezepte

Meerrettichsauce

Meerrettichsauce

Das Rezept für die Meerrettichsauce ist einfach und schnell gemacht. Sie passt sehr gut zu Rinderzunge oder gekochtem Tafelspitz.

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Aal in Aspik

Aal in Aspik

Das Rezept für den Aal in Aspik sollte am Vortag zubereitet werden, da eine längere Kühlzeit nötig ist. Dafür ist der Arbeitsaufwand gering.

Suer Tüfften

Suer Tüfften

Ein sehr altes Rezept sind die suer Tüfften, die entweder als eigenständiges Gericht oder aber als Beilage zu Schinken serviert werden.

Stralsunder Fischtopf

Stralsunder Fischtopf

Rezepte wie der Stralsunder Fischtopf stehen in der Region ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte. Sie sind einfach, lecker und gesund.

Kloppschinken

Kloppschinken

Für das Rezept werden Schinkenscheiben geklopft, daher der Name Kloppschinken. Knusprig braun gebraten schmeckt er gut zu feinem oder deftigem Gemüse.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte