Wrukeneintopf

Der herzhafte Wrukeneintopf schmeckt an kalten Tagen besonders gut. Das Rezept ist einfach und der Eintopf lässt sich gut vorbereiten.

Wrukeneintopf

Bewertung: Ø 4,6 (268 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Wruke, Steckrübe, ca. 1,5 kg
1 Bund Karotten
2 Stk Kartoffeln, groß
600 g Kasseler, Nacken oder dicke Rippe
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 TL Thymian, getrocknet
2 Stg Lorbeerblatt
6 Stk Pimentkörner
1 Stk Zwiebel
1 EL Brühe, gekörnt
2 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Steckrübe und die Kartoffeln schälen, waschen und beides in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Dann die Karotten schälen und würfeln sowie die Zwiebel abziehen und in Streifen schneiden.
  2. Danach das Öl in einem weiten Topf erhitzen und die Steckrübenwürfel darin kurz rösten.
  3. Die Karotten und Zwiebeln hinzufügen, das Salz, den Thymian, das Piment, die Lorbeerblätter und den Pfeffer zum Gemüse geben und ebenfalls kurz anschwitzen.
  4. Nun das Kasseler in mundgerechte Stücke schneiden, mit den Kartoffelwürfeln zum Gemüse geben und mit Wasser auffüllen, so dass alles gerade bedeckt ist.
  5. Die gekörnte Brühe einstreuen, einmal aufkochen und bei niedriger Hitze zugedeckt ca. 60 Minuten köcheln lassen.
  6. Zuletzt den Wrukeneintopf mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken und heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Die Wruke, auch Kohlrübe, Steckrübe, Erdrübe oder Schmalzrübe genannt, enthält sehr viel Trauben- und Fruchtzucker, Kalium und Vitamine. Unter ihrer rauen Schale verbirgt sich festes gelbes Fleisch, das zu Eintöpfen, Gemüse, Bratlingen oder Salat verarbeitet werden kann.

Kräftiger im Geschmack wird der Eintopf, wenn er auf einem Schinkenknochen gekocht wird. Durchwachsener Bauchspeck, Mettenden oder Rindfleisch bieten eine herzhafte Abwechslung zum Kasseler.

Um der Rübe ihren leicht erdigen Geschmack zu nehmen, einfach einen Spritzer Zitronensaft oder einen kleinen Löffel Weißweinessig in die Kochbrühe geben.

Neben Gewürzen wie Salz und Pfeffer passen Kümmel, Kreuzkümmel oder Safran in den Wrukeneintopf. Frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Dill und Koriander geben ihm zusätzliche Würze.

Ähnliche Rezepte

Zingster Fischsuppe

Zingster Fischsuppe

Die Kombination aus Fisch und Speck machen die Zingster Fischsuppe besonders herzhaft. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis köstlich.

Mecklenburger Linseneintopf

Mecklenburger Linseneintopf

Das Rezept für den Mecklenburger Linseneintopf verleiht ihm durch Essig und Zucker eine süßsaure Note. Ein deftige Mahlzeit für kühlere Tage.

Meerrettichsauce

Meerrettichsauce

Das Rezept für die Meerrettichsauce ist einfach und schnell gemacht. Sie passt sehr gut zu Rinderzunge oder gekochtem Tafelspitz.

Schmorkohl

Schmorkohl

Dieses Rezept für deftigen Schmorkohl mit Äpfeln stammt aus Großmutters Kochbuch und ist einfach in der Zubereitung.

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Stralsunder Fischtopf

Stralsunder Fischtopf

Einfache Rezepte wie der Stralsunder Fischtopf stehen in der Region Mecklenburg-Vorpommern ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte