Überbackene Brote mit Ziegenkäse

Überbackene Brote mit Ziegenkäse sind ein würziges Amuse Gueule oder eine kleine, feine Vorspeise und das Rezept dafür ist absolut easy.

Überbackene Brote mit Ziegenkäse

Bewertung: Ø 4,4 (71 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

8 Schb Baguette
2 Stk Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
1 TL Salz
0.5 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
0.5 Stk Paprika, rot
1 Stk Zwiebel, klein
8 Schb Ziegenkäse, jung oder Ziegenrolle
2 EL Schnittlauchröllchen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Dann den Knoblauch pellen, auf einer feinen Reibe in eine kleine Schüssel reiben, mit dem Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Anschließend die Baguette-Scheiben beidseitig mit dem Knoblauchgemisch bestreichen. Die Brote von beiden Seiten mit dem Öl bestreichen und auf dem vorbereiteten Backblech platzieren.
  4. Nun die Zwiebel pellen und fein hacken. Die Paprika waschen, Kerne und Trennhäute entfernen und das Fruchtfleisch in feinste Würfel schneiden.
  5. Jetzt die Zwiebel- und Paprikawürfel auf den Brotscheiben verteilen, dann den Ziegenkäse in dünne in Scheiben schneiden und auflegen.
  6. Das Backblech im heißen Backofen auf die mittlere Schiene schieben und die Brote etwa 10 Minuten kross backen.
  7. Zuletzt die Schnittlauchröllchen über die überbackenen Brote mit Ziegenkäse streuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Die Auswahl an Käse aus Ziegenmilch ist vielseitig und reicht von Ziegenfrischkäse über Weich- und Schimmelkäse bis hin zu Hartkäse. Er ist das ganze Jahr über erhältlich, doch sein Geschmack ist im Frühling am besten. Er hat dann den vollsten Geschmack und das feinste Aroma. Aber auch im Sommer ist er aromatischer als in der kalten Jahreszeit, weil die Tiere noch immer frische Kräuter und frisches Gras fressen.

Wer mag, träufelt zuletzt noch etwas flüssigen Akazienhonig über den Ziegenkäse und garniert jedes Brot mit einem kleinen Stück Rosmarinzweig.

Ein Amuse Gueule (französisch für Gaumenfreude) wird häufig als "Gruß aus der Küche" oder eine Art "Ohnmachtshappen" zum Aperitif gereicht, damit die Zeit bis zum nachfolgenden Menü nicht zu lang wird.

Mit einem frischen grünen Blattsalat wird aus den überbackenen Broten ein kleines, herzhaftes Abendessen.

Ähnliche Rezepte

Naan Brot aus Indien

Naan Brot aus Indien

Naan Brot aus Indien darf auf keiner Grillparty fehlen. Dieses einfache Rezept schmeckt sehr lecker.

Bauernbrot Grundrezept

Bauernbrot Grundrezept

Selbst gemachtes Bauernbrot schmeckt einfach traumhaft. Mit diesem einfachen Grundrezept gelingt das Brot einfach und unkompliziert.

Stockbrotteig ohne Hefe

Stockbrotteig ohne Hefe

Einen Stockbrotteig ohne Hefe zu machen ist gar nicht so schwer - wir haben ein einfaches Rezept dazu.

Zwiebelbrot

Zwiebelbrot

Ein herzhaftes Zwiebelbrot passt hervorragend zu vielen Suppen oder zu verschiedenen Aufstrichen. Dieses Rezept zeigt wie es gelingt.

Fladenbrot aus Kichererbsenmehl

Fladenbrot aus Kichererbsenmehl

Mit diesem Rezept ist das Fladenbrot aus Kichererbsenmehl einfach zu backen und ein wunderbarer Begleiter zu Mezze, Tapas und Antipasti.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte