Haferbrot

Selbstgebackenes Brot verspricht Genuss pur - hier ein tolles sowie gesundes Rezept für ein Haferbrot.

Haferbrot

Bewertung: Ø 4,3 (2.918 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

500 ml Milch, lauwarm
42 g Hefe, frisch
1 TL Zucker
700 g Hafermehl
200 g Haferflocken
1 TL Salz, gehäuft
2 EL Milch, zum Bestreichen
200 ml Wasser, lauwarm
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für das Haferbrot zunächst die Hefe mit dem Zucker und der leicht erwärmten Milch anrühren, für etwa 10 Minuten stehen lassen, damit sich Hefe auflösen kann.
  2. Nun das Mehl mit den Haferflocken und dem Salz vermengen, das Hefe-Milch-Gemisch sowie das Wasser hinzufügen und alle Zutaten gut durchkneten - bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugießen. Es sollte so lange geknetet werden bis sich der Teig problemlos vom Schüsselrand löst.
  3. Danach den Teig mit einem Küchentuch abdecken und für 30-40 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, damit er aufgehen kann.
  4. Nach der Ruhezeit den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte zu einem Brotlaib formen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Laib darauf mittig positionieren und mit der Milch bestreichen.
  6. Nun den Brotlaib erneut zugedeckt für 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 240 Grad Celsius vorheizen.
  7. Danach den Laib erneut mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 190 Grad Celsius reduzieren und das Brot für weitere 25 Minuten backen lassen.

Tipps zum Rezept

Aus dem Haferbrot-Teig können nach Belieben auch zwei Brotlaibe geformt werden.

Ein köstliches Haferbrot schmeckt nicht nur sehr gut, sondern es ist darüber hinaus auch äußerst gesund.

Ähnliche Rezepte

Bauernbrot Grundrezept

Bauernbrot Grundrezept

Selbst gemachtes Bauernbrot schmeckt einfach traumhaft. Mit diesem einfachen Grundrezept gelingt das Brot einfach und unkompliziert.

Stockbrotteig ohne Hefe

Stockbrotteig ohne Hefe

Einen Stockbrotteig ohne Hefe zu machen ist gar nicht so schwer - wir haben ein einfaches Rezept dazu.

Zwiebelbrot

Zwiebelbrot

Ein herzhaftes Zwiebelbrot passt hervorragend zu vielen Suppen oder zu verschiedenen Aufstrichen. Dieses Rezept zeigt wie es gelingt.

Fladenbrot aus Kichererbsenmehl

Fladenbrot aus Kichererbsenmehl

Mit diesem Rezept ist das Fladenbrot aus Kichererbsenmehl einfach zu backen und ein wunderbarer Begleiter zu Mezze, Tapas und Antipasti.

Dinkelbrot ohne Hefe

Dinkelbrot ohne Hefe

Mit diesem Rezept kann man gesundes Dinkelbrot ohne Hefe leicht selbst backen. So wird Brotbacken zum Kinderspiel.

User Kommentare

fossil0204

Leider klappt es bei mir überhaupt nicht. Ich halte mich an alle Mengenangaben aber der Teig geht auch überhaupt nicht auf.
Ich nehme grobe Haferflocken und mahle diese zu Mehl. Irgendeine Idee?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Guten Morgen! Es ist wichtig, dass die Milch in der die Hefe aufgelöst wird, nicht zu heiß ist. Denn sonst geht der Teig nicht auf. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

fossil0204

Guten Morgen, die Milch erwärme ich lediglich ganz leicht. Ich sehe auch das die Hefe arbeitet wenn ich etwas Haferflockenmehl dazu gebe. Aber danach scheint der Teig immer zu trocken zu sein. Sollte der Teig eher klebrig sein? Ggf muss ich mehr Wasser dazu geben?

Auf Kommentar antworten

Srna5

Ich möchte Sie etwas fragen, da ich ein Problem mit Gastritis habe. Können dieses Brot gegessen werden, wenn eine Person an Gastritis leidet?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo Srna5! Leider kann ich Ihnen diese Frage nicht beantworten. Das sollte mit einem Arzt/Ärztin besprochen werden. Liebe Grüße

Auf Kommentar antworten

Blumenmary1965

Hallo,ich habe bitte eine Frage.Kann die Milch durch Hafermilch ersetzt werden,oder muss es unbedingt Kuhmilch sein?
Vielen Dank

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo Blumenmary1965! Sehr gerne können Sie für das Brot auch Hafermilch verwenden. Gutes Gelingen und alles Gute!

Auf Kommentar antworten

Carmela

Hallo, Habe das HaferBrot gebachen, habe alle Schritte gefolgt, sowie zutateu Gewicht, ml usw... leider erfolglos,das Brot ist es ist sehr schwer Geworden riecht nach Hefe und innen ist sehr feucht... was habe falch gemacht? Vielen Dank und freue mich auf Ihre Antwort, besten Grüße

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo Carmela! Vielen Dank für das Feedback! Das tut uns sehr leid, dass das Brot nicht gewünscht gelungen ist! Das könnte allerdings mehrere Ursachen haben...eventuell hatte der Teig zu warm oder ist zu viel aufgegangen (deshalb eventuell beim nächsten Mal weniger lange gehen lassen oder den Zucker weglassen). Während dem Backen immer mal wieder den "Klopftest" machen - klopft man auf die Unterseite des Brotes und klingt es hohl, kann man es aus dem Ofen nehmen. Wenn nicht, dann eventuell noch etwas länger im Ofen lassen. Gutes Gelingen und alles Gute!

Auf Kommentar antworten

Carol

Das BESTE glutenfreie Brot, das ich je gegessen habe!
Sehr lecker, gute Konsistenz, Wassermenge genau richtig angegeben, und ganz einfach zu machen. Danke!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte