Fresh Feeling

Ein leichter Snack ideal für Ernährungsbewusste: Mit dem Multi Eat the Ball® lässt sich ganz einfach diese leckere Zwischenmahlzeit zaubern.

Fresh Feeling

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)
45 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Eat the Ball®
8 Schb Räucherlachs
50 g Salat, nach Belieben
2 EL Crème fraîche

Zutaten für den Quinoa-Salat

8 EL Quinoa
2 EL Paprika, bunt, klein geschnitten
4 Stk Cherry Tomaten
1 Stg Stangensellerie
3 EL Tomatensaft
2 EL Crème fraîche
0.5 Bund Petersilie, gehackt
2 EL Olivenöl
1 Dash Balsamico, weiß
1 Prise Salz und Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Quinoa-Salat:
  1. Salzwasser zum Kochen bringen, Quinoa hinzugeben und für ca. 15 Minuten kochen. Anschließend Quinoa abseihen und abkühlen lassen.
  2. Paprika waschen, entkernen und fein würfelig schneiden. Ebenso die Tomaten und den Stangensellerie waschen und in feine Würfel schneiden. Dann unter den Quinoa mengen.
  3. Dann Tomatensaft, Créme fraîche, gehackte Petersilie, Olivenöl, Balsamico sowie Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren, den Quinoa-Salat damit marinieren und für eine halbe Stunde ziehen lassen.
Zubereitung:
  1. Eat the Ball® halbieren und kurz toasten.
  2. Nun die untere Hälfte mit etwas Crème fraîche bestreichen, den Salat waschen, etwas trocken schütteln und auf die Burgerunterseite legen.
  3. Anschließend den Räucherlachs darauf verteilen. Aus dem Quinoa-Salat kleine Nocken formen, auf den Räucherlachs drapieren, die zweite Burgerhälfte auflegen und servieren.

Tipps zum Rezept

Mit frischer Kresse, verschiedenen Samen oder Kräutern garnieren.

Ähnliche Rezepte

Figo

Figo

Mit dem Figo Rezept hat Eat the Ball® ein sehr nobles, leckeres und gutaussehendes Gericht gezaubert. Chili verleiht dem Gericht eine besondere Note.

Coliseum Burger

Coliseum Burger

Mit dem Coliseum Burger von Eat the Ball® lässt sich ganz einfach ein leckerer, herzhafter Burger aus dem American Football Original Brot nachkochen.

Happy Morning

Happy Morning

Mit dem Eat the Ball® Hockey Puck Multi lässt sich ganz einfach dieses Rezept nachkochen, damit es für alle ein „Happy Morning“ wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte