Salzzitronen

Salzzitronen sind in Salzlake eingelegte Zitronen und das Rezept stammt aus Marokko. Ihre Schale wird dort zum Würzen vieler Speisen verwendet.

Salzzitronen

Bewertung: Ø 4,4 (18 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Bio-Zitronen
3 Stk Lorbeerblätter
1 TL Pfefferkörner, schwarz
80 g Meersalz, grob
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Bio-Zitronen gründlich heiß waschen. Anschließend die Schale der Länge nach zwei Mal über Kreuz tief ein- aber nicht durchschneiden.
  2. Nun das Meersalz mit Hilfe eines Teelöffels in den Einschnitt jeder Zitrone geben und ein wenig hineindrücken.
  3. Die Zitronen danach dicht nebeneinander in ein sauberes, kochend heiß ausgespültes Einmachglas mit Deckel stecken.
  4. Anschließend das restliche Meeressalz, die Lorbeerblätter und die Pfefferkörner dazugeben.
  5. Zuletzt kochend heißes Wasser in das Glas füllen, bis die Zitronen vollständig bedeckt sind und mit dem Deckel verschließen.
  6. Die Salzzitronen bis zur Verwendung rund 2 Wochen abgedunkelt bei Raumtemperatur fermentiren lassen.

Tipps zum Rezept

Die leichte und frische Zitrus-Note verdanken nordafrikanische Gerichte der Schale von Salzzitronen. Mit ihr werden Ragouts, Schmorgerichte, Tajine, Salate, Couscous und vieles mehr gewürzt und ihre Lake zum Würzen von Dressings und Saucen verwendet.

Das Einmachglas sollte nicht zu groß sein. Die Zitronen kräftig hineindrücken, damit sie ganz eng zusammenliegen.

Während der 2 Wochen Fermentierzeit das Einmachglas ein Mal pro Tag kurz öffnen und wieder verschließen, damit eventuell entstehendes Kohlendioxid entweichen kann.

Danach fest verschließen und an einem kühlen Ort lagern. Dort halten sich die Salzzitronen bis zu 12 Monate. Angebrochen sind die Salzzitronen etwa 6 Wochen haltbar, wenn das Glas im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Ähnliche Rezepte

Braai Bap - Südafrikanischer Maisbrei

Braai Bap - Südafrikanischer Maisbrei

Als Grillbeilage wird der traditionelle Braai Bap - Südafrikanischer Maisbrei gern und oft serviert. Das einfache Rezept stammt direkt aus Südafrika.

Dukkah

Dukkah

Dukkah, die nordafrikanische Gewürzmischung, ist der Hit. Würzen Sie Braten, Geflügel, Gemüse damit - es passt immer. Hier ist das Rezept dafür.

Bobotie

Bobotie

Das Bobotie hat in der südafrikanischen Küche einen hohen Stellenwert. Das klassische Rezept verwendet Hackfleisch, Trockenfrüchte und viele Gewürze.

Tajine

Tajine

Das Gericht heißt so wie der Topf, in dem es zubereitet wird: Tajine und es gibt unzählige Rezepte für die köstliche Spezialität aus Marokko.

Chakalaka selber machen

Chakalaka selber machen

Die Gewürzmischung gibt Dips, Marinaden, Kräuterbutter und vieles mehr einen scharf-würzigen Geschmack. Hier das Rezept für Chakalaka.

Zahtar

Zahtar

Das Rezept für Zahtar ist eine Gewürzmischung die in Nordafrika gerne genutzt wird. Sie verfeinert Soßen, Fleisch, Fisch und Reis.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte