Bobotie

Das Bobotie hat in der südafrikanischen Küche einen hohen Stellenwert. Das klassische Rezept verwendet Hackfleisch, Trockenfrüchte und viele Gewürze.

Bobotie

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für die Hackmasse

600 g Hackfleisch (Rind oder Lamm)
2 EL Olivenöl
1 TL Butter
1 Stk Zwiebel, groß
30 g Mandelstifte
30 g Sultaninen, gewaschen
50 g Aprikosen, getrocknet
3 Stk Lorbeerblätter

Zutaten an Gewürzen für die Hackmasse

1 Stk Knoblauchzehe
2 TL Currypulver, mittelscharf, beste Qualität
0.5 TL Kurkuma
0.5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Zimt

Zutaten für den Eierguss

2 Stk Eier, Gr. L
70 ml Milch
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Hackmasse:

  1. Zunächst die Mandelstifte in einer beschichteten Pfanne etwa 2-3 Minuten rösten und dann herausnehmen. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die getrockneten Aprikosen in kleine Stücke schneiden.
  2. Das Öl mit der Butter in eine Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebelwürfel hineingeben und in etwa 3-4 Minuten glasig anschwitzen.
  3. Anschließend die Gewürze (Currypulver, Kurkuma, Zimt und Kreuzkümmel) sowie den Knoblauch zu den Zwiebeln geben und 1-2 Minuten mitbraten.
  4. Nun das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren etwa 8-10 Minuten scharf braten, bis es grob-krümelig auseinanderfällt. Danach vom Herd nehmen und die Aprikosenwürfel, die Sultaninen (keine Rosinen!) und die Mandelstifte unterrühren.
  5. Die Hackmasse mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, die Lorbeerblätter einlegen und zurück auf den Herd stellen. Dann bei geringer Hitze weitere 10-15 Minuten leise köcheln lassen.

Zubereitung Bobotie:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Hackmasse in eine Auflaufform füllen und gleichmäßig verteilen. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, mit einer Gabel verquirlen und mit der Milch vermischen. Anschließend kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und über die Hackmasse gießen.
  3. Nun die Form auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und das Bobotie etwa 45 Minuten backen.
  4. Während dieser Zeit darauf achten, dass die Oberfläche schön braun, aber nicht zu dunkel wird. Eventuell in den letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.

Anrichten:

  1. Das Bobotie aus dem Ofen nehmen und etwa 5 Minuten setzen lassen.
  2. Anschließend in der Form servieren und dazu Safran-Reis, Bananenscheiben, Chutney und Nüsse reichen.

Tipps zum Rezept

Das Bobotie hat einen deftigen Geschmack mit süßlicher Note. Es wir meist mit Geelrys (Afrikaans für Gelbreis = Safranreis) serviert. Weitere Beilagen sind in Scheiben geschnittene Bananen, die aber auch bereits unter dem Eierguss mitgebacken werden können, außerdem Chutneys und Nüsse.

Anders als früher, wird heute kein Schweinefleisch mehr verwendet, sondern Lamm-, Rind- und Wildfleisch. Letzteres stammt beispielsweise von der Antilope oder dem Zebra.

Ähnliche Rezepte

Veganes, afrikanisches Fladenbrot

Veganes, afrikanisches Fladenbrot

Dieses vegane, afrikanische Fladenbrot ist sehr lecker und einfach gemacht. Das Rezept ist eine Spezialität der afrikanischen Küche.

Braai Bap - Südafrikanischer Maisbrei

Braai Bap - Südafrikanischer Maisbrei

Als Grillbeilage wird der traditionelle Braai Bap - Südafrikanischer Maisbrei gern und oft serviert. Das einfache Rezept stammt direkt aus Südafrika.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte