Schinkenschöberl

Schinkenschöberl sind eine tolle Suppeneinlage, wenn es um besondere Anlässe geht. Dabei verwendet das einfache Rezept altbackene Brötchen.

Schinkenschöberl

Bewertung: Ø 4,5 (73 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

50 g Butter, weich
2 Stk Eier, Gr. M
2.5 Stk Brötchen, vom Vortag
80 g Schinken, gekocht
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
0.25 Bund Petersilie, glatt
20 g Paniermehl
1 TL Butter, für das Backblech
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit etwas Butter einfetten.
  2. Anschließend die altbackenen Brötchen in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.
  3. In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eiweiß in einem Rührbecher zu steifem Eischnee aufschlagen. Das Eigelb mit der weichen Butter in eine Schüssel geben und mit den Rührbesen eines Handrührgerätes schaumig rühren.
  4. Nun den Schinken in feine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.
  5. Die Brötchen gut ausdrücken und durch ein Sieb passieren. Dann mit dem Schinken, der Petersilie, Salz und Muskatnuss zur Butter-Ei-Masse geben und alles gut miteinander vermengen.
  6. Jetzt den Eischnee sowie das Paniermehl locker unterheben. Die Masse etwa 2 cm hoch auf das vorbereitete Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.
  7. Zuletzt die Schinkenschöberl aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in beliebige, etwa 2 cm große Stücke schneiden.

Tipps zum Rezept

Besonders würzig schmecken die Schinkenschöberl, wenn in die Brötchenmasse frisch geriebener Parmesan gemischt wird.

Die abgekühlte Masse lässt sich mit einem scharfen Messer leicht in Rauten oder Quadrate schneiden oder mit einer kleinen Plätzchenausstechform ausstechen.

Am allerbesten schmecken die Schinkenschöberl in einer kräftigen, natürlich selbstgemachten Fleischbrühe.

Die Schinkenschöberl lassen sich gut auf Vorrat zubereiten, in Gefrierdosen packen und dann einfrieren. Bei Bedarf die gefrorenen Schinkenschöberl direkt in die heiße Suppe geben, sie müssen vorher nicht aufgetaut werden.

Ähnliche Rezepte

Leberknödel Grundrezept

Leberknödel Grundrezept

Mit diesem einfachen Grundrezept für leckere Leberknödel gelingt eine herrliche Suppeneinlage - ausprobieren lohnt sich.

Maultaschen

Maultaschen

Leicht bekömmlich und delikat im Geschmack - so müssen Maultaschen sein. Überzeugen Sie sich selbst von diesem tollen Rezept.

Eierstich mit Sahne

Eierstich mit Sahne

Als Einlage für Suppen oder Brühen wird der Eierstich mit Sahne sehr geschätzt. Das Rezept zeigt, wie einfach er selbst hergestellt werden kann.

Pfannkuchenstreifen

Pfannkuchenstreifen

Pfannkuchenstreifen sind eine leckere Suppeneinlage und eine köstliche Alterative zu Eierstich. Dieses Rezept zeigt die einfache Zubereitung.

Einfache Meerrettich-Klößchen

Einfache Meerrettich-Klößchen

Rindfleisch oder Gemüsesuppen schmecken mit diesen einfachen Meerrettich-Klößchen noch besser und das Rezept dafür ist einfach und schnell zubereitet.

Flädle mit Wachteleiern

Flädle mit Wachteleiern

Diese Flädle werden mit Wachteleiern zubereitet und eignen sich perfekt als Suppeneinlage für jede klare Brühe.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte