Vitamine

Die wichtige Rolle der Vitamine für die Gesundheit des Körpers ist wohl mittlerweile jedem bekannt. Die lebenswichtigen Vitamine dürfen in keinem Speiseplan fehlen, weil sonst schwerwiegende Erkrankungen auftreten können. Eine ausgewogene und gesunde Kost sichert die Versorgung mit Vitaminen.

Wchtiger Baustein

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Baustein für einen gesunden Körper – aber auch einen gesunden Geist. Unverzichtbar für eine gesunde Ernährung ist die reichhaltige und natürlich ausgewogene Versorgung mit Vitaminen. Heutzutage ist das Angebot an vitaminreichen Lebensmitteln in Europa so gut, dass kein Grund mehr für das Auftreten eines Vitaminmangels bestehen sollte. Noch vor einigen Jahrzehnten waren jedoch Krankheiten aufgrund von Vitaminmangel weit verbreitet. Besonders für den Stoffwechsel benötigt der Körper Vitamine. Daher ist eine gesunde Ernährung ist unermesslich bei der Vitaminaufnahme.

Was sind Vitamine?

Auch wenn sich der Name Vitamin nach dem ersten entdeckten Vitamin aus Vita – das Leben – und Amin für die chemische Struktur zusammensetzt, so weiß man heute doch, dass viele Vitamine unterschiedliche Strukturen haben. Man unterscheidet wasserlösliche Vitamine wie Vitamin C und alle B-Vitamine von den fettlöslichen Vitaminen, zu welchen die Vitamine A, D, E und K gehören. Die fettlöslichen Vitamine können in geringem Umfang im Körper gespeichert werden, während die wasserlöslichen ständig neu aufgenommen werden müssen. Man findet sie vor allem in frischem Obst und Gemüse sowie in Milch- und Vollkornprodukten.

Was macht der Körper mit den Vitaminen?

Die Einsatzgebiete der Vitamine im Körper sind ebenso vielfältig wie ihre Struktur und ihr Auftreten in der Natur. Die meisten Vitamine werden vom Körper unverändert aus der Nahrung aufgenommen. Manche stellen Ausgangsverbindungen für die im Körper wirksamen Vitamine dar. Für viele der Verbindungen gibt es spezielle und aufwendige Aufnahmemechanismen – fallen diese beispielsweise aus genetischen Gründen aus, so besteht eine große Gefahr von schweren Folgeerkrankungen. Im Körper sind Vitamine an allen denkbaren Stoffwechselvorgängen beteiligt. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr, beim Wachstum aber auch für die geistige Gesundheit und Einsatzfähigkeit.

Zu viel, zu wenig – Ernährung und Vitamine?

Bei einer normalen ausgewogenen Ernährung ist eine Überversorgung mit Vitaminen so gut wie gar nicht zu erreichen. Die wasserlöslichen Vitamine werden sowieso innerhalb weniger Stunden nach der Aufnahme wieder mit dem Urin ausgeschieden. Nur bei den fettlöslichen Vitaminen besteht grundsätzlich eine Gefahr – vor allem dann, wenn sie hochdosiert als Nahrungsergänzung eingenommen werden. Wahrscheinlicher als eine Überversorgung ist ein Vitaminmangel. Auch bei einer ausgewogenen Ernährung besteht die Gefahr, dass einzelne Vitamine zu wenig aufgenommen werden. Schlafstörungen, chronische Müdigkeit, psychische Probleme oder eine schlechte Immunabwehr sind typische Anzeichen dafür.

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Mineralstoffe

Mineralstoffe

Mineralstoffe und Spurenelemente – neben den Vitaminen zwei der wichtigsten Nährstoffgruppen für einen gesunden Geist in einem gesunden Körper.

weiterlesen...
Fette und Öle

Fette und Öle

Im Schnitt liegt der täglich Verzehr von Fette bei 140 Gramm. Durch regelmäßigen Genuß von Backweren und ähnliches sind es natürlich mehr.

weiterlesen...

User Kommentare