Zimtschnecken

Lust auf Zimtschnecken, aber wenig Zeit? Mit diesem Rezept und frischem Blätterteig aus der Kühltheke sind die leckeren Teilchen ganz fix gebacken.

Zimtschnecken

Bewertung: Ø 4,6 (390 Stimmen)

Zutaten für 30 Portionen

60 g Zucker
2 TL Zimt
400 g Blätterteig, tiefgekühlt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Blätterteigplatten nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen und vollständig auftauen lassen.
  2. Währenddessen den Zimt mit dem Zucker in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.
  3. Nun den Blätterteig übereinanderlegen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von 30 cm x 30 cm ausrollen.
  4. Dann den Zimtzucker gleichmäßig aufstreuen und den Teig von zwei Seiten zur Mitte hin aufrollen, so dass sich beide Rollen treffen. Danach in Frichhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.
  5. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

  6. Nach Beendigung der Kühlzeit den Teig aus der Folie wickeln und die Rolle in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden.
  7. Die Teigscheiben mit einer Schnittfläche nach unten auf das vorbereitete Backblech legen und den restlichen Zimtzucker darüberstreuen.
  8. Zuletzt das Blech auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und die Zimtschnecken etwa 13-15 Minuten backen. Danach herausnehmen, lauwarm abkühlen lassen und genießen.

Tipps zum Rezept

Bei der Herstellung von Fertig-Blätterteig entstehen Teigschichten, die durch dünne Butterschichten verbunden sind und die beim Backen locker und blättrig aufgehen. Bevor verarbeitet wird, muss er völlig aufgetaut sein.

Frischer Blätterteig aus dem Kühlregal kann ebenfalls verwendet werden. Er wird - zusammen mit dem enthaltenen Backpapier - entrollt und darf dann auf keinen Fall mehr geknetet oder mit dem Backholz ausgerollt werden, weil sonst seine Schichten verkleben und nicht mehr aufgehen.

Für das Schneiden der Blätterteigscheiben unbedingt ein sehr scharfes Messer verwenden, damit die Schnittkanten nicht verkleben und später gut aufgehen.

Die Blätterteigscheiben vor dem Backen am besten noch 15 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen, damit sich der Teig entspannen kann. Erst dann in den Backofen schieben, der zu diesem Zeitpunkt seine Temperatur erreicht haben muss.

Ähnliche Rezepte

Blätterteig-Quarktaschen

Blätterteig-Quarktaschen

Ein Rezept für sehr leckere Blätterteig-Quarktaschen, die wirklich jeder mit frischem Blätterteig aus dem Kühlregal schnell und einfach zaubern kann.

Nutella-Blätterteigtaschen

Nutella-Blätterteigtaschen

Wie das duftet! Das Rezept für die knusprig-leichten Nutella-Blätterteigtaschen ist zwar etwas gehaltvoll, aber dafür schmeckt das Gebäck herrlich.

Blätterteig-Brezeln

Blätterteig-Brezeln

Dieses Rezept für Blätterteig-Brezeln ist sehr einfach in der Zubereitung und eignet sich hervorragend, wenn sich überraschend Besuch ankündigt.

Gedrehte Käsestangen

Gedrehte Käsestangen

Mit diesem Rezept für gedrehte Käsestangen ist sehr schnell ein herzhafter Snack zu einem Glas Wein oder für den nächsten Filmabend zubereitet.

Herzhafte Teigtaschen

Herzhafte Teigtaschen

Herzhafte Teigtaschen als Snack oder Fingerfood entstehen nach diesem Rezept aus frischem Blätterteig, der mit Spinat und Frischkäse gefüllt werden.

Kulmbacher Schnecken

Kulmbacher Schnecken

Kulmbacher Schnecken sind ein herrlich würziger Snack aus Blätterteig, Hackfleisch und Käse. Ein schönes Rezept, einfach und schnell gemacht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte