Aprikosenkonfitüre nach Omas Art

Im Nu gelingt mit diesem Rezept eine fruchtige Aprikosenkonfitüre nach Omas Art- perfekt als Brotaufstrich oder zum Verfeinern von Torten oder Kuchen.

Aprikosenkonfitüre nach Omas Art

Bewertung: Ø 4,5 (84 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1150 g Aprikosen, frisch
1 Stk Bio-Zitrone, groß
1000 g Einmachzucker
350 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und die Früchte in kleine Würfel schneiden. Dann in eine Schüssel geben, die Zitrone auspressen und den Saft mit den Aprikosen vermengen.
  2. Anschließend das Wasser in einen großen Kochtopf geben, den Einmachzucker hinzufügenund unter Rühren darin auflösen. Das Zuckerwasser zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  3. Nun die Aprikosen hinzufügen, erneut alles aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen immer wieder umrühren.
  4. Jetzt den Topf von der Herdplatte nehmen und die Aprikosen-Masse mit dem Schneidstab fein pürieren. Den Topf zurück auf die Herdplatte stellen, die Konfitüre erneut aufkochen und etwa 25 Minuten leicht sprudelnd weiterkochen.
  5. Die Konfitüre wähend des Kochens immer wieder umrühren und den entstehenden weißen Schaum mit einer Schaumkelle vorsichtig abschöpfen.
  6. In der Zwischenzeit die sauber gespülten Schraubgläser sterilisieren.
  7. Kurz vor Beendigung der Kochzeit eine Gelierprobe durchführen.
  8. Die heiße Masse erneut erneut gut durchrühren, in die vorbereiteten Gläser füllen, fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Danach wieder umdrehen und die Aprikosenkonfitüre vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Im Juni haben die süßen Früchtchen Hochsaison. Aufgrund ihrer Sortenvielfalt variieren sie in Farbe, Form und Größe. Reife Aprikosen haben eine glatte, weiche Haut und sie verströmen ein intensives, fruchtiges Aroma. Geben die Früchte auf leichten Druck nach, sind sie perfekt.

Wer keine Schale in seiner Konfitüre wünscht, häutet die Aprikosen. Dafür an der runden Seite mit einem scharfen Messer über Kreuz leicht einritzen, für 1-2 Minuten in kochendes Wasser geben. Dann abgießen, kalt abschrecken und die Haut abziehen.

Die Marmeladengläser mit kochend heißem Wasser füllen, ein paar Minuten stehen lassen und das Wasser auskippen. Die Gläser mit der Öffnung nach unten auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen. Die Gläserdeckel in einen Topf mit kochendem Wasser geben und ein paar Minuten auskochen. Danach ebenfalls auf dem Tuch abtropfen lassen.

Kühl und dunkel gelagert ist die Konfitüre bis zu 2 Jahren haltbar.

Ähnliche Rezepte

Schnelle Kirschmarmelade

Schnelle Kirschmarmelade

Im Sommer werden die knackigen Früchte geerntet und ihr toller Geschmack wird mit diesem Rezept als köstliche Kirschmarmelade konserviert.

Birnenkonfitüre

Birnenkonfitüre

Was macht man wenn man zu viele Birnen im Garten hat? Ganz einfach eine leckere Birnenkonfitüre - hier das Rezept.

Apfel-Kürbis-Marmelade

Apfel-Kürbis-Marmelade

Im Herbst ist die Zeit reif, um nach diesem Rezept eine köstliche Apfel-Kürbis-Marmelade zu kochen. Ein fruchtiges, sonnengelbes Frühstücks-Highlight

Zitronenmarmelade

Zitronenmarmelade

Schnell zu kochen, leicht zu variieren und immer ein Genuss: das Rezept für selbstgemachte köstliche Zitronenmarmelade.

Erdbeer-Orangen-Marmelade

Erdbeer-Orangen-Marmelade

Die Orangen geben dieser Erdbeer-Orangen-Marmelade den richtigen Grad Säure. Ein Rezept für fruchtigen Genuss.

Kürbismarmelade mit Orangen

Kürbismarmelade mit Orangen

Herrlich fruchtig und nicht zu süß schmeckt diese Kürbismarmelade mit Orangen. Mit diesem Rezept gelingt ein köstlicher, sonnengelber Aufstrich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte