Beef Jerky selbst gemacht

Ein würziger Snack entsteht mit dem Rezept für das Beef Jerky. Das Dörrfleisch nimmt einige Zeit für das Trocknen in Anspruch, schmeckt aber köstlich.

Beef Jerky selbst gemacht

Bewertung: Ø 4,6 (89 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

12 Stk Rinderrouladen, sehr mager

Zutaten für die Marinade

200 ml Worcestershiresauce
2 TL Salz
2 EL Tomatenketchup
2 TL Zwiebelpulver, Granulat
2 TL Knoblauchsalz
2 TL Knoblauchgranulat
200 ml Sojasauce
2 TL Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die dünn geschnitten Fleischstücke in ca. 3 cm breite Streifen schneiden.
  2. Für die Marinade die Sojasauce mit dem Ketchup und der Worcestershiresauce gut verrühren. Knoblauchgranulat, Knoblauchsalz, Salz, Pfeffer sowie das Zwiebelpulver hinzufügen.
  3. Nun das Fleisch gut mit der Marinade benetzen, am besten über Nacht ziehen lassen, dabei kann das Fleisch einige Male in der Marinade gewendet werden.
  4. Danach den Backofen auf 40-50 Grad vorheizen. Auf der unteren Schiene ein Backblech einschieben, das mit Alufolie ausgelegt wird. Auf mittlerer Schiene den Rost einschieben und darauf die Fleischstücke eng nebeneinander aufhängen.
  5. Anschöießend einen Holz-Kochlöffel in die Öffnung der Ofentür stecken, damit die feuchte Luft entweichen kann und das Fleisch für rund 4-6 Stunden trocknen lassen, abhängig von der Dicke der Streifen.
  6. Nach dem Trocknen das Fleisch auskühlen lassen, vom Rost abnehmen und in einem gut verschließbaren Behälter aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Beim Kauf des Rindfleisches darauf achten, dass es sehr dünn ist. Idealerweise schneidet der Fleischer dünne Plätzli.

Gut gekühlt, halten sich die Jerkys mehrere Wochen lang frisch. Dabei auf dunkle Lagerung achten.

Das Fleisch muss völlig getrocknet sein, damit es länger haltbar ist.

Das Dörrfleisch ist ein würziger Snack für zwischendurch, der nebenbei noch fettarm ist.

Ähnliche Rezepte

Tiroler Gröstel mit Spiegelei

Tiroler Gröstel mit Spiegelei

Tiroler Gröstel mit Spiegelei ist ein tolles Gericht zur Resteverwertung. Das beliebte Rezept ist weit über die Tiroler Grenzen hinaus bekannt.

Blechfleisch

Blechfleisch

Nach diesem Rezept wird Hackfleisch mit einer Paprikasauce ungarischer Art überbacken und kommt als Blechfleisch bei der ganzen Familie gut an.

Pfefferpotthast

Pfefferpotthast

Der Pfefferpotthast ist ein traditionelles Gericht aus Westfalen. "Pott" steht für den Topf, "Hast" für das Fleisch und hier ist das Rezept dafür.

Pfundstopf

Pfundstopf

Eine fleischige Köstlichkeit ist der leckere Pfundstopf. Wie er leicht zubereitet wird verrät dieses Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte