Spareribs aus dem Backofen

Spareribs aus dem Backofen schmecken einfach unwiderstehlich. Hier ein tolles und einfaches Rezept.

Spareribs aus dem Backofen

Bewertung: Ø 4,6 (13.955 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

1 kg Rippchen, frisch

Zutaten für die Marinade

5 EL Sojasauce
4 EL Tomatenmark
4 EL Sonnenblumenöl
1 TL Sambal Oelek
2 EL Honig
4 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Spareribs-Marinade den Knoblauch schälen, fein hacken und in einer Schüssel mit der Sojasauce, dem Tomatenmark, dem Öl, Sambal Oelek, Honig und dem Paprikapulver vermengen. Zum Schluss die Marinade mit Pfeffer abschmecken.
  2. Die Rippchen waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, die Silberhaut auf der Unterseite der Rippchen wegschneiden und bei Bedarf die Rippchen in portionsgerechte Stücke teilen.
  3. Dann die Rippchen mit der Marinade gut bestreichen und für einige Stunden (am besten über Nacht) mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Dann den Backofen auf 150 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  5. Die Spareribs mit den Knochen nach unten auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen, mit Alufolie bedecken, gut verschließen und für ca. 90 Minuten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene langsam garen.
  6. Danach die obere Alufolie von den Ribs nehmen, die Temperatur für rund 5-15 Minuten auf 250 Grad erhöhen (wenn möglich auf Grillfunktion umschalten), bis die Spareribs eine schöne Farbe bekommen und knusprig werden.

Unsere Videoempfehlung

Tipps zum Rezept

Für eine Grillparty kann man auf diese Weise die Spareribs bereits im Backofen vorbereiten, sodass sie auf dem Grill nur mehr 10-12 Minuten benötigen, um schön knusprig zu werden - hier ein Spareribs vom Grill Rezept.

Zu den Spareribs passen Ofenkartoffeln oder auch normale Bratkartoffeln und natürlich eine Sauce wie zum Beispiel eine Knoblauchsauce oder eine einfache Tomatensosse als Dip.

Getränketipp

Bei den Spareribs freut man sich auf eine würzige Speise. Und dazu passt wohl ein Bier – egal welcher Sorte – am besten.

Wenn es Wein sein muss, dann einen leicht würzigen und nicht zu trockenen Weißwein.

Ähnliche Rezepte

Tiroler Gröstel mit Spiegelei

Tiroler Gröstel mit Spiegelei

Tiroler Gröstel mit Spiegelei ist ein tolles Gericht zur Resteverwertung. Das beliebte Rezept ist weit über die Tiroler Grenzen hinaus bekannt.

Blechfleisch

Blechfleisch

Nach diesem Rezept wird Hackfleisch mit einer Paprikasauce ungarischer Art überbacken und kommt als Blechfleisch bei der ganzen Familie gut an.

Pfefferpotthast

Pfefferpotthast

Der Pfefferpotthast ist ein traditionelles Gericht aus Westfalen. "Pott" steht für den Topf, "Hast" für das Fleisch und hier ist das Rezept dafür.

Pfundstopf

Pfundstopf

Eine fleischige Köstlichkeit ist der leckere Pfundstopf. Wie er leicht zubereitet wird verrät dieses Rezept.

Panhas

Panhas

Panhas ist eine traditionelle Spezialität aus Westfalen. Mit diesem Rezept kann die Kochwurst ganz einfach selbst hergestellt werden.

User Kommentare

HeikoKorthals

ich bin sicher kein Weltmeister im Kochen, aber das ist mir sehr gut gelungen, super Rezept, schmeckt klasse.

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Vielen herzlichen Dank für das tolle Feedback! Das freut uns sehr!

Auf Kommentar antworten

ThomasFeelloewe1

Ich habe die Garzeiten genau eingehalten. Resultat war, daß die Spare Ribs total verkohlt waren.
Ich möchte Schadensersatz haben !

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Das tut uns sehr leid, dass die Spare Ribs nicht gelungen sind! Jedoch ist jeder Backofen anders und die Zeitangaben sind ein ungefährer Richtwert, sodass man die Speise immer im Augen behalten sollte und bei Bedarf die Speise schon vorher aus dem Ofen nimmt. Alles Gute!!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel