Blechfleisch

Nach diesem Rezept wird Hackfleisch mit einer Paprikasauce ungarischer Art überbacken und kommt als Blechfleisch bei der ganzen Familie gut an.

Blechfleisch

Bewertung: Ø 4,3 (243 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Zwiebeln
3 Stk Paprikaschoten, rot, grün, gelb
250 ml Paprikasauce, ungarischer Art (Glas)
200 ml Schlagsahne
400 g Käse, frisch gerieben
3 EL Butter, für das Blech
2 EL Paniermehl, für die Form

Zutaten für die Hackfleischmasse

1 kg Hackfleisch, gemischt
2 Stk Eier, Gr. M
2 Stk Brötchen, altbacken
3 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 TL Paprikapulver, edelsüß
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Butter einfetten und mit Paniermehl bestreuen und danach die Brötchen in einer Schüssel mit Wasser einweichen.
  2. Anschließend die Zwiebeln schälen, erst in Scheiben schneiden und dann in einzelne Ringe zerlegen. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden.
  3. Nun das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Brötchen gut ausdrücken, in kleine Stücke zupfen und mit den Eiern, dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer zum Hackfleisch geben.
  4. Dann den Knoblauch abziehen, auf einer scharfen Reibe direkt zum Hackfleisch reiben und alle Zutaten zu einem homogenen Hackfleischteig verarbeiten.
  5. Als Nächstes die Paprikasauce in einer kleinen Schüssel mit der Sahne verrühren.
  6. Die Hackfleischmischung gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Die Zwiebelringe und Paprikastreifen darauf verteilen und zuletzt die Paprika-Sahne-Sauce darübergießen.
  7. Das Blech im vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben und das Blechfleisch etwa 45 Minuten backen.
  8. Danach den frisch geriebenen Käse darüberstreuen, das Blechfleisch weitere 10 Minuten backen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Das Blechfleisch eignet sich auch prima als Party-Imbiss. Dafür die Mengenangaben entsprechend erhöhen und die Bleche nacheinander in den Backofen schieben, so dass laufend heißer Nachschub geliefert werden kann.

Auch kalt schmeckt das Blechfleisch sehr gut. Speziell für viele Gäste nach dem Auskühlen in mundgerechte Häppchen schneiden und - mit einem Zahnstocher versehen - als Fingerfood anbieten.

Zum Überbacken eignen sich Käsesorten wie Gouda, Emmentaler, Gruyére und Bergkäse. Besonders würzig ist ein Topping aus eingelegten, milden Peperoni und zerbröckeltem Schafskäse.

Ähnliche Rezepte

Tiroler Gröstel mit Spiegelei

Tiroler Gröstel mit Spiegelei

Tiroler Gröstel mit Spiegelei ist ein tolles Gericht zur Resteverwertung. Das beliebte Rezept ist weit über die Tiroler Grenzen hinaus bekannt.

Pfefferpotthast

Pfefferpotthast

Der Pfefferpotthast ist ein traditionelles Gericht aus Westfalen. "Pott" steht für den Topf, "Hast" für das Fleisch und hier ist das Rezept dafür.

Pfundstopf

Pfundstopf

Eine fleischige Köstlichkeit ist der leckere Pfundstopf. Wie er leicht zubereitet wird verrät dieses Rezept.

Panhas

Panhas

Panhas ist eine traditionelle Spezialität aus Westfalen. Mit diesem Rezept kann die Kochwurst ganz einfach selbst hergestellt werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte