Berliner Salzkuchen

Salzkuchen sind herzhafte, kleine Gebäckstücke die zur Brotzeit oder als Beilage gereicht werden können.

Berliner Salzkuchen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 10 Portionen

500 g Roggenmehl
0.5 Pk Backpulver
1 TL Salz
1 TL Kümmel, gemahlen
350 ml Weißbier
1 EL Kümmel, grob
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Salz, Backpulver sowie dem Kümmel vermengen.
  2. Als Nächstes das Bier mit in die Schüssel geben und das Ganze zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Nun aus dem Teig circa 20 kleine Bötchen formen, auf ein gefettetes Backblech setzen und mit Kümmel betreuen.
  4. Zuletzt die Berliner Salzkuchen bei 200 °C Ober- Unterhitze / 170 °C Umluft im Backofen für 30 - 35 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Für dieses Rezept braucht der Backofen nicht vorgeheizt werden.

Ähnliche Rezepte

Selbstgemachte Berliner Bratwurst

Selbstgemachte Berliner Bratwurst

Die selbstgemachte Berliner Bratwurst ohne Darm ist typisch für Berlin und die Basis für eine Original Berliner Currywurst. Hier ist das Rezept.

Berliner Pfannkuchen

Berliner Pfannkuchen

Warum Berliner Pfannkuchen nicht mal selber backen? Mit diesem Rezept gelingen die mit Marmelade gefüllten süßen Teile auch zu Hause.

Berliner Erbsensuppe

Berliner Erbsensuppe

Die Berliner Erbsensuppe ist einfach, aber gerade deshalb so gut. Wem der im Rezept angegebene Speck zu wenig ist, fügt ein paar Würstchen hinzu.

Berliner Specksalat

Berliner Specksalat

Ein guter Kartoffelsalat besteht oft nur aus wenigen Zutaten. So wie in diesem Rezept für den Berliner Specksalat, der einfach und lecker ist.

Berliner Erbspüree

Berliner Erbspüree

Berliner Erbspüree ist unverzichtbar, wenn es um eine traditionelle und leckere Beilage zu Eisbein und Kasseler geht. Das Rezept hierfür ist einfach.

Stolzer Heinrich

Stolzer Heinrich

Das einfache Rezept stammt aus Großmutters Kochbuch. Der Stolze Heinrich, Bratwurst in Biersauce, schmeckt heute noch so gut wie damals.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte