Cashewsahne

Dieses Rezept ist ein beliebter Klassiker für die vegane Küche. Selbstgemacht spart die Cashewsahne Plastik und ist umweltfreundlicher.

Cashewsahne

Bewertung: Ø 4,5 (8 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

250 g Cashewkerne, ungesalzen
500 ml Wasser
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Cashewkerne in ein geeignetes Gefäß geben und mit so viel Wasser auffüllen, dass sie etwa zwei Fingerbreit mit Wasser bedeckt sind. Mindestens 2 Stunden, besser 3 Stunden einweichen.
  2. Anschließend die Kerne in einem Sieb abtropfen lassen und in einem Mixer mit Wasser und Salz pürieren. Solange mixen, bis es eine homogenen Masse entstanden ist. Die Wassermenge kann, je nach dem wie dick man die Sahne gerne hätte, variiert werden.
  3. Die fertige Cashewsahne in eine Milchflasche oder ein ähnliches Gefäß geben. Die Sahne hält sich etwa 3 - 5 Tage im Kühlschrank.

Tipps zum Rezept

Da sich die Cashewsahne nicht aufschlagen lässt, ist sie eher als Soßengrundlage oder Soßenzugabe geeignet.

Ähnliche Rezepte

Veganer Pizzateig ohne Hefe

Veganer Pizzateig ohne Hefe

Für alle, die Hefe nicht essen dürfen oder wollen, wurde dieses einfache Rezept für einen gelingsicheren Veganen Pizzateig ohne Hefe entwickelt.

Vegane Sahnesauce

Vegane Sahnesauce

Diese vegane Sahnesauce passt hervorragend zu Nudeln, Kartoffeln und Pilzen. Dabei ist das Rezept auch von Kochanfängern leicht zuzubereiten.

Vegane Serviettenknödel

Vegane Serviettenknödel

Sehr einfach und mit nur wenigen Zutaten lassen sich nach diesem Rezept Vegane Serviettenknödel herstellen - als Hauptgericht oder als Beilage.

Vegane Ganache

Vegane Ganache

Mit diesem Grundrezept für eine Vegane Ganache muss auch die vegane Küche nicht auf einen wunderbaren Schokoguss für Kuchen und Gebäck verzichten.

Gemüsebratlinge

Gemüsebratlinge

Gemüsebratlinge sind sind als warme Beilage zum Salat oder auch im Burger toll und nach diesem Rezept schmecken sie einfach himmlisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte