Einfache Orangenmarmelade

Einfache Orangemarmelade, das ist Sonne für ein ganzes Jahr. Das Rezept ist zwar einfach, benötigt aber etwas Zeit für die Vorbereitungen.

Einfache Orangenmarmelade

Bewertung: Ø 4,6 (65 Stimmen)

Zutaten für 15 Portionen

6 kg Orangen, davon 1 Bio-Orange
1.5 kg Gelierzucker 1:1
4 Pk Gelierfix 2:1
4 EL Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Bio-Orange heiß abwaschen, trocken reiben und zur Seite legen. Von den übrigen Orangen oben und unten einen Deckel abschneiden.
  2. Die Orangen anschließend aufrecht stellen und die Schale mit einem scharfen Messer von oben nach unten vom Fruchtfleisch schneiden. Dabei unbedingt sicherstellen, dass keine weißen Innenhäute am Fruchtfleisch verbleiben.
  3. Die Orangenreste über einem großen Kochtopf fest auspressen, dann entsorgen.
  4. Nun die von der Schale befreiten Orangen in eine Hand nehmen, die Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herausschneiden und in eine Schüssel geben.
  5. Mit einem Zestenreißer - oder einem scharfen Messer - feine Streifen von der Bio-Orange abziehen oder schneiden und ebenfalls in den Kochtopf geben. Auch hier darauf achten, dass keine weiße Innenhaut an der Schale verbleibt.
  6. Die restliche Schale wie beschrieben von der Frucht schneiden, die Filets herauslösen und zu den übrigen Orangenfilets geben. Insgesamt 3 kg Orangen-Fruchtfleisch abwiegen und in den Kochtopf geben.
  7. Zuletzt den Gelierzucker, das Gelierfix und den Zitronensaft unter die Orangenfilets mischen und die Frucht-Zucker-Masse bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen. Die Einfache Orangenmarmelade etwa 2 Minuten aufkochen, anschließend etwa 30-35 Minuten bei niedriger Hitze leise köcheln lassen.
  8. Die fertige Marmelade heiß in saubere Schraubgläser füllen, fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Die weiße Innenhaut der Orangen muss vollständig entfernt werden, weil sie die Marmelade bitter macht.

Ein wenig frischer Ingwer (1 cm) und etwas Salz (0,5 TL) können zusätzlich als Geheimzutaten dieses köstlichen Aufstrichs eingesetzt werden, was zuletzt niemand herausschmecken wird. Aber sie balancieren die süßen und bitteren Aromen der Marmelade wunderbar aus.

Unbedingt auch mal Bitterorangen (Pomeranzen - Saison Dezember-März) verwenden. Die Früchte heiß waschen, entkernen, die Kerne in ein Tee-Ei füllen und wegen ihres Pektingehalts mitkochen. Die Früchte mit der Schale in sehr dünne Scheiben schneiden, 3 kg abwiegen und mit Schritt 7 weitermachen. Das karamellig-bittere Aroma und die Zitrusnote der fertigen Marmelade sind umwerfend.

Ähnliche Rezepte

Gewürzbirnen

Gewürzbirnen

Schon unsere Großmütter haben nach diesem einfachen Rezept Gewürzbirnen eingemacht und einfach jeder hat sie geliebt.

Eingelegte Gurken

Eingelegte Gurken

Eingelegte Gurken passen zu jeder Jause oder auf ein rustikales Buffet. Mit diesem Rezept lässt sich das Vorratsregal schnell damit füllen.

Sauerkraut

Sauerkraut

Selbstgemachtes Sauerkraut gelingt mit diesem Rezept - es dauert zwar ca. vier Wochen bis das Kraut fertig ist, die Zubereitung ist aber sehr einfach.

Eingelegte Quitten

Eingelegte Quitten

Eingelegte Quitten sind aufgrund ihrer Vitamine und Mineralstoffe sehr gesund. Das Rezept verarbeitet sie zum fruchtigen Begleiter von kräftigem Käse.

Eingelegte Champignons

Eingelegte Champignons

Eingelegte Champignons ergänzen das Antipasti-Angebot auf feine Weise. Nach diesem Rezept sind sie sehr schnell und einfach zubereitet.

Gemüsebrühe getrocknet

Gemüsebrühe getrocknet

Die Herstellung dieser getrockneten Gemüsebrühe ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, jedoch erweist sich dieses Rezept im Alltag als sehr praktisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte