Frittierte Austernpilze

Damit Frittierte Austernpilze zartknusprig und unvergleichlich lecker werden, hüllt sie dieses einfache Rezept in einen leichten Tempura-Teig.

Frittierte Austernpilze

Bewertung: Ø 4,4 (20 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

700 g Austernpilze, mittelgroß
400 ml Rapsöl
100 ml Sesamöl
100 g Mehl
1 Bund Frühlingslauch, fein

Zutaten für den Teig

160 g Weizenmehl
30 g Speisestärke
10 g Backpulver
0.5 TL Salz
360 ml Wasser, kalt
10 Stk Eiswürfel
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die dicken Stiele der Austernpilze abschneiden und das Mehl auf einen großen Teller füllen. Das feine Frühlingslauch putzen, waschen und für die Garnitur zur Seite legen.
  2. Für den Teig die benötigte Menge Wasser abmessen und die Eiswürfel hineinlegen, damit es wirklich eiskalt ist.
  3. Anschließend die beiden Pflanzenöle in einen Topf geben und auf 170 °C erhitzen.
  4. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver in eine Schüssel sieben und das Salz untermischen.
  5. Nun das eiskalte Wasser mit einem Schneebesen unter die trockenen Zutaten rühren, und zwar mit 10 Umdrehungen, nicht mehr! Der Teig ist nach wenigen Sekunden fertig und wirft nun Blasen.
  6. Ein paar Teigtropfen in das heiße Frittieröl geben. Es hat die richtige Temperatur erreicht, wenn sie kurz danach an die Oberfläche steigen.
  7. Jetzt die Pilze sehr kurz mit kaltem Wasser abspülen, dann im Mehl wälzen und - am besten mit einer Küchenzange - in den Teig tauchen.
  8. Etwas abtropfen lassen und in 3-4 Portionen nacheinander jeweils etwa 3 Minuten im heißen Öl goldbraun frittieren. Die Frittierten Austernpilze auf Küchenpapier legen und abtropfen lassen.

Anrichten:

  1. Die knusprig ausgebackenen Austernpilze auf einer Servierplatte anrichten, mit Frühlingslauch garnieren und sofort servieren.
  2. Dazu passt als Dip Hon Tsuyu, eine Mischung aus Sojasauce, Dashi-Brühe und Mirin aus dem Asialaden.

Tipps zum Rezept

Der zarte Tempurateig macht aus den Pilzen etwas ganz Besonderes, da der leichte Teig nur wenig Fett aufnimmt. Neben Austernpilzen eignen sich auch viele andere Pilzsorten wie Champignons, Kräuterseitlinge und Shiitake zum Ausbacken.

Die Pilze können in jedem Pflanzenöl ausgebacken werden, den besten Geschmack erreichen sie auf jeden Fall in einer Kombination mit Sesamöl.

Ähnliche Rezepte

Cremiges Pilzragout mit Kräutern

Cremiges Pilzragout mit Kräutern

Feines Ragout in leckerer Käsesoße ganz ohne Sahne. Dieses cremige Pilzragout mit Kräutern ist das perfekte Rezept für die ganze Familie.

Omas Pilzeintopf

Omas Pilzeintopf

Omas Pilzeintopf wird nach ihrem Rezept mit Pilzen der Saison zubereitet. Er sättigt hervorragend und kommt mit viel Geschmack auf den Tisch.

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos werden warm als Vorspeise oder Tappa serviert und schmecken wunderbar würzig. Dabei ist das Rezept dafür leicht zuzubereiten.

Pilz-Brötchen

Pilz-Brötchen

Bei einem Überraschungsbesuch ist das Rezept für Pilz-Brötchen sehr gut geeignet, denn es geht sehr schnell und ist auch für Vegetarier geeignet.

Frittierte Austernpilze

Frittierte Austernpilze

Bei diesem Rezept kommen die frittierten Austernpilze mit einer knusprigen Hülle auf den Tisch - lecker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte