Omas Pilzeintopf

Omas Pilzeintopf wird nach ihrem Rezept mit Pilzen der Saison zubereitet. Er sättigt hervorragend und kommt mit viel Geschmack auf den Tisch.

Omas Pilzeintopf

Bewertung: Ø 4,4 (151 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Pilze, nach Wahl
4 Stk Kartoffeln, festkochend
2 Stk Zwiebeln
1 Prise Salz
2 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
0.5 TL Kümmel, gemahlen
2 TL Margarine
3 Stk Wacholderbeeren, angedrückt
1 Stk Lorbeerblatt
1 TL Kräuteressig
1500 ml Gemüsebrühe
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 TL Thymian, getrocknet
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden.
  2. Dann die Zwiebeln schälen, halbieren und fein hacken.
  3. Anschließend die Pilze mit Hilfe eines kleinen Messers und etwas Küchenpapier säubern, die Stiele kürzen und größere Exemplare in Stücke schneiden.
  4. Nun die Margarine in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin kurz anbraten, dann die Pilze hinzufügen und unter gelegentlichem Wenden etwa 5 Minuten mitbraten.
  5. Den Pfanneninhalt in einen Topf umfüllen, die Kartoffelwürfel dazugeben und mit Salz, Pfeffer Thymian und Kümmel würzen.
  6. Jetzt den Kräuteressig, das Lorbeerblatt sowie die angedrückten Wacholderbeeren hinzufügen und die Gemüsebrühe angießen.
  7. Omas Pilzeintopf jetzt zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  8. Danach in vorgewärmte Suppenteller füllen, mit der gehackten Petersilie bestreuen und heiß genießen.

Tipps zum Rezept

Der Eintopf kann das ganze Jahr über mit - vorzugsweise braunen - Champignons zubereitet werden. Sie sind schön fest, bringen viel Aroma mit und sind recht preiswert. Variieren lässt sich das Rezept mit Zuchtpilzen wie Kräuterseitlingen, Shiitake oder Austernpilzen.

Während der Pilzsaison von Juni bis Ende Oktober ist das Angebot groß und die Wahl zwischen Steinpilzen, Pfifferlingen, Maronen, Stockschwämmchen oder Braunkappen fällt schwer. Für alle Pilze gilt: nicht waschen, damit sie sich nicht vollsaugen und ihr Aroma verlieren, sondern Verunreinigungen nur mit einem Messer, einem Pinsel oder Küchenpapier entfernen.

Besonders fein schmeckt der Eintopf, wenn er auf Basis einer selbstgekochten Gemüsebrühe oder eines Waldpilz-Fonds zubereitet wird. Wer mag, ersetzt einen Teil der Flüssigkeit durch trockenen Sherry oder Portwein und gibt zuletzt etwas halbsteif geschlagene Sahne auf jede Suppenportion.

Ähnliche Rezepte

Cremiges Pilzragout mit Kräutern

Cremiges Pilzragout mit Kräutern

Feines Ragout in leckerer Käsesoße ganz ohne Sahne. Dieses cremige Pilzragout mit Kräutern ist das perfekte Rezept für die ganze Familie.

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos

Gefüllte Portobellos werden warm als Vorspeise oder Tappa serviert und schmecken wunderbar würzig. Dabei ist das Rezept dafür leicht zuzubereiten.

Pilz-Brötchen

Pilz-Brötchen

Bei einem Überraschungsbesuch ist das Rezept für Pilz-Brötchen sehr gut geeignet, denn es geht sehr schnell und ist auch für Vegetarier geeignet.

Frittierte Austernpilze

Frittierte Austernpilze

Bei diesem Rezept kommen die frittierten Austernpilze mit einer knusprigen Hülle auf den Tisch - lecker.

Rahmschwammerl mit Semmelknödel

Rahmschwammerl mit Semmelknödel

Dieses Rezept zeigt Pilzliebhabern, wie schmackhafte Rahmschwammerl mit Semmelknödel auch außerhalb Bayerns zubereitet werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte