Holsteiner Vanilleschnitte

Die cremige Holsteiner Vanilleschnitte lässt sich mit diesem Rezept einfach zubereiten. Durch die Kühlzeit schmeckt sie an warmen Tagen besonders gut.

Holsteiner Vanilleschnitte

Bewertung: Ø 4,0 (14 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Blätterteig, aus dem Kühlregal
1 Pk Vanillepuddingpulver
80 g Zucker
500 ml Milch
100 ml Sahne

Zutaten für den Guss

100 g Puderzucker
20 ml Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen, ausrollen und mehrfach mit einer Gabel einstechen, damit er nicht zu hoch aufgeht.
  2. Danach den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech für ca. 10 Minuten, im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-Unterhitze, backen.
  3. In der Zwischenzeit den Vanillepuddig nach Packungsanweisung zubereiten und den fertigen Pudding noch heiß mit einem Stück Frischhaltefolie belegen, damit keine Haut entsteht und in ca. 30 Minuten auskühlen lassen.
  4. Den ausgekühlten Pudding kräftig durchrühren, die steif geschlagene Sahne unterheben und dann auf eine der beiden Blätterteigplatten streichen.
  5. Danach die zweite Platte auflegen und leicht andrücken.
  6. Die Kanten der Holsteiner Vanilleschnitte mit Hilfe einer Palette oder eines breiten Messers glatt streichen und anschließend im Kühlschrank mindestens 1 Stunde durchkühlen lassen.
  7. Zuletzt den Zitronensaft vorsichtig in den Puderzucker rühren, bis die gewünschte Konsistenz für den Guss erreicht ist. Den Zitronen-Zuckerguss auf die durchgekühlte Vanilleschnitte träufeln, ca. 10 Minuten trocknen lassen und servieren.

Tipps zum Rezept

Damit die Vanillecreme ein wenig fester wird kann man zusätzlich 5 Blatt Gelatine in die noch heiße Puddingmasse einrühren.

Damit man die Vanilleschnitte leichter schneidet, kann man die obere Blätterteig-Platte nach dem Backen schon in die gewünschte Schnittengröße (ca. 4 cm breite Stücke) vorschneiden.

Ähnliche Rezepte

Holsteiner Erbsensuppe

Holsteiner Erbsensuppe

Das Rezept für die Holsteiner Erbsensuppe mit Klößchen ist besonders schnell umgesetzt, da hierfür frische Erbsen verwendet werden.

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen ist mehr als ein einfacher Butterkuchen. Wer saftigen Blechkuchen liebt, sollte ihn unbedingt ausprobieren.

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Weil die kleinen Nordseekrabben so lecker sind, findet man sie in vielen Rezepten. So wie in dieser Blumenkohlsuppe mit Krabben.

Holsteiner Schusterkarbonade

Holsteiner Schusterkarbonade

In früheren Zeiten musste Bauchfleisch das Schweinekotelett ersetzen. Die Holsteiner Schusterkarbonade schmeckt nach diesem Rezept auch heute noch.

Heißwecken

Heißwecken

Heißwecken sind in der Region heiß geliebt, besonders dann, wenn sie mit Schlagsahne gefüllt sind. Es lohnt sich, dieses Rezept auszuprobieren.

Schwarzsauer

Schwarzsauer

Ein altes Rezept, das früher an Schlachttagen zubereitet wurde. Schwarzsauer ist ein deftiges Gericht, das mit Schweineblut gekocht wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte