Heißwecken

Heißwecken sind in der Region heiß geliebt, besonders dann, wenn sie mit Schlagsahne gefüllt sind. Es lohnt sich, dieses Rezept auszuprobieren.

Heißwecken

Bewertung: Ø 4,1 (14 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 ml Milch
50 g Zucker
1 Wf Hefe, frisch
500 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Kardamom
1 EL Zitronenabrieb
125 g Butter, sehr weich
2 Stk Eier, Größe M
120 g Rosinen

Zutaten Optional

50 g Butter, zerlassen
50 g Puderzucker, zum Bestreuen
200 g Schlagsahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Milch in einem Topf ein wenig erwärmen. Dann 100 ml davon abnehmen und die Hefe sowie den Zucker darin auflösen. Die Butter in die restliche Milch geben und darin schmelzen.
  2. Danach die Eier trennen und die Eigelbe zur Seite stellen.
  3. Dann das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz, dem Kardamom und dem Zitronenabrieb vermischen.
  4. Nun die Hefe-Milch, die Butter-Milch und die Eigelbe zum Mehl geben und alles in ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Anschließend die Rosinen in den Teig einarbeiten.
  6. Nun ca. 100 g schwere Kugeln (=Brötchen) aus dem Teig formen, ein wenig flach drücken und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech, an einem warmen Ort, für ca. 40 Minuten, gehen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 ° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Danach die Heißwecken mit ein wenig Milch bestreichen und auf der mittleren Schiene für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.
  9. Die fertigen Heißwecken noch warm mit zerlassener Butter servieren.

Tipps zum Rezept

In Norddeutschland schneidet man die Heißwecken halb auf, füllt sie mit steif geschlagener Schlagsahne und bestreut sie mit Puderzucker.

Ähnliche Rezepte

Gestovte Schnippelbohnen

Gestovte Schnippelbohnen

Nach diesem Rezept für gestovte Schnippelbohnen kommen die Bohnen in einer leckeren Béchamel auf den Tisch. Eine schöne Beilage zu Kurzgebratenem.

Holsteiner Hochzeitssuppe

Holsteiner Hochzeitssuppe

Für besondere Gelegenheiten ist die Holsteiner Hochzeitssuppe reserviert, denn sie ist sehr aufwendig in der Zubereitung. Aber es lohnt sich!

Schwarzsauer

Schwarzsauer

Ein altes Rezept, das früher an Schlachttagen zubereitet wurde. Schwarzsauer ist ein deftiges Gericht, das mit Schweineblut gekocht wird.

Schnüüsch

Schnüüsch

Für den Schnüüsch wird gartenfrisches Gemüse verwendet. Ein tolles Rezept für alles, was der Garten her gibt. Schmackhaft und gesund.

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen ist mehr als ein einfacher Butterkuchen. Wer saftigen Blechkuchen liebt, sollte ihn unbedingt ausprobieren.

Holsteiner Erbsensuppe

Holsteiner Erbsensuppe

Das Rezept für die Holsteiner Erbsensuppe mit Klößchen ist besonders schnell umgesetzt, da hierfür frische Erbsen verwendet werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel