Snuten un Poten

Ein deftiges Rezept aus dem hohen Norden. Snuten un Poten schmecken gut und kommen mit Sauerkraut und Püree auf den Tisch.


Bewertung: Ø 3,0 (4 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Schweineschnauzen und -Pfoten, gepökelt
2 Stk Zwiebeln
1 TL Wacholderbeeren
1 TL Pfefferkörner, schwarz
1 Stk Lorbeerblatt
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen

Zutaten Für das Sauerkraut

650 g Sauerkraut, mild
1 Stk Lorbeerblatt
200 ml Weißwein, trocken

Zutaten Für das Püree

500 g Kartoffeln, mehlig kochend
250 g Erbsen, TK
50 ml Kochbrühe
50 ml Schlagsahne
20 g Butter
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst das Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Währenddessen die Snuten und Poten waschen und trocken tupfen.
  2. Dann die Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Zwiebeln und Schweinefleisch sowie Wacholder, Lorbeerblatt und Pfefferkörner in das kochende Wasser geben und halb zugedeckt ca. 2 Stunden bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen. Nach Ende der Kochzeit die Schnuten und Poten aus der Brühe heben und zur Seite stellen.
  3. In der Zwischenzeit das Sauerkraut mit dem Lorbeer und dem Weißwein in einem weiten Topf aufkochen. Das gegarte Schweinefleisch dazu geben und weitere ca. 30 Minuten zugedeckt schmoren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  4. Für das Püree die Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden und in der Kochbrühe in ca. 15 Minuten garen. Dann die Erbsen zu den Kartoffeln geben und weitere ca. 10 Minuten garen.
  5. Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen, gut ausdämpfen lassen und mit der Kochbrühe, Sahne und Butter fein zerstampfen. Mit Salz abschmecken, mit den Snuten un Poten und dem Sauerkraut anrichten und servieren.

Tipps zum Rezept

Unbedingt einen mittelscharfen oder scharfen Senf zum Fleisch der Snuten un Poten servieren.

Ähnliche Rezepte

Gestovte Schnippelbohnen

Gestovte Schnippelbohnen

Nach diesem Rezept für gestovte Schnippelbohnen kommen die Bohnen in einer leckeren Béchamel auf den Tisch. Eine schöne Beilage zu Kurzgebratenem.

Holsteiner Schusterkarbonade

Holsteiner Schusterkarbonade

In früheren Zeiten musste Bauchfleisch das Schweinekotelett ersetzen. Die Holsteiner Schusterkarbonade schmeckt nach diesem Rezept auch heute noch.

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Weil die kleinen Nordseekrabben so lecker sind, findet man sie in vielen Rezepten. So wie in dieser Blumenkohlsuppe mit Krabben.

Holsteiner Hochzeitssuppe

Holsteiner Hochzeitssuppe

Für besondere Gelegenheiten ist die Holsteiner Hochzeitssuppe reserviert, denn sie ist sehr aufwendig in der Zubereitung. Aber es lohnt sich!

Schwarzsauer

Schwarzsauer

Ein altes Rezept, das früher an Schlachttagen zubereitet wurde. Schwarzsauer ist ein deftiges Gericht, das mit Schweineblut gekocht wird.

Heißwecken

Heißwecken

Heißwecken sind in der Region heiß geliebt, besonders dann, wenn sie mit Schlagsahne gefüllt sind. Es lohnt sich, dieses Rezept auszuprobieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte