Blumenkohlsuppe mit Krabben

Weil die kleinen Nordseekrabben so lecker sind, findet man sie in vielen Rezepten. So wie in dieser Blumenkohlsuppe mit Krabben.

Blumenkohlsuppe mit Krabben

Bewertung: Ø 4,5 (23 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

400 g Blumenkohl
0.5 l Gemüsebrühe
100 ml Weißwein, trocken
1 TL Speisestärke
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
60 g Frischkäse
50 g Saure Sahne
0.5 Bund Dill
125 g Nordseekrabben
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Blumenkohl in einzelne Röschen teilen. Die Röschen in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe bedecken, dann zugedeckt zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Minuten gar kochen.
  2. Die fertig gegarten Blumenkohlröschen mit einem Schneidstab fein pürieren. Dann die Speisestärke mit dem Wein glatt rühren und als Bindung in die heiße Suppe geben. Noch einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Nun den Frischkäse mit der sauren Sahne vermischen. Den Dill waschen, trocken tupfen, fein hacken und 2/3 davon unter die Käse-Sahne-Mischung rühren.
  4. Die Krabben in einer Pfanne mit wenig Fett für 1-2 Minuten beidseitig anbraten - nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Danach die Frischkäse-Dill- Mischung zusammen mit den angebratenen Krabben in die Suppe rühren und erwärmen. Ein paar Krabben zum Garnieren auf die Seite legen.
  6. Die heiße Blumenkohlsuppe in Suppenteller füllen, mit den restlichen Krabben und dem Dill dekorieren und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Nordseekrabben schmecken leicht süßlich und ein wenig nach Meer. Die blassen Tiefseekrabben sind daher geschmacklich kein Ersatz.

Ähnliche Rezepte

Gestovte Schnippelbohnen

Gestovte Schnippelbohnen

Nach diesem Rezept für gestovte Schnippelbohnen kommen die Bohnen in einer leckeren Béchamel auf den Tisch. Eine schöne Beilage zu Kurzgebratenem.

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen

Dithmarscher Butterkuchen ist mehr als ein einfacher Butterkuchen. Wer saftigen Blechkuchen liebt, sollte ihn unbedingt ausprobieren.

Holsteiner Schusterkarbonade

Holsteiner Schusterkarbonade

In früheren Zeiten musste Bauchfleisch das Schweinekotelett ersetzen. Die Holsteiner Schusterkarbonade schmeckt nach diesem Rezept auch heute noch.

Holsteiner Hochzeitssuppe

Holsteiner Hochzeitssuppe

Für besondere Gelegenheiten ist die Holsteiner Hochzeitssuppe reserviert, denn sie ist sehr aufwendig in der Zubereitung. Aber es lohnt sich!

Schwarzsauer

Schwarzsauer

Ein altes Rezept, das früher an Schlachttagen zubereitet wurde. Schwarzsauer ist ein deftiges Gericht, das mit Schweineblut gekocht wird.

Heißwecken

Heißwecken

Heißwecken sind in der Region heiß geliebt, besonders dann, wenn sie mit Schlagsahne gefüllt sind. Es lohnt sich, dieses Rezept auszuprobieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte