Holundersirup selbstgemacht

Ein Holunderblütensirup erfrischt an warmen Tagen und schmeckt am besten selbstgemacht - hier ein einfaches Rezept.

Holundersirup selbstgemacht

Bewertung: Ø 4,4 (32 Stimmen)
30 Minuten

Zutaten für 5 Portionen

30 Stk Holunderblütendolden
5 l Wasser
3 kg Zucker
50 g Zitronensäure
2 Stk Zitronen, Bio
2 Stk Orangen, Bio
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Holunderblüten von Ungeziefer und andern Verunreinigungen befreien - am besten leicht schütteln, aber nicht waschen und danach die Stängel abschneiden.
  2. Die Zitronen und Orangen mit heißem Wasser abwaschen und in Scheiben schneiden.
  3. Das Wasser in einem großen Topf kurz, aufkochen, von der Kochplatte nehmen und den Zucker und die Zitronensäure einrühren bis sie sich vollständig aufgelöst haben.
  4. Danach die Holunderblüten zusammen mit den Orangen- und Zitronenscheiben in das bereits ausgekühlte Zuckerwasser geben, gut verrühren und zugedeckt für 4-5 Tag, bei Zimmertemperatur stehen lassen - dabei ab und zu umrühren.
  5. Anschließend den fast fertigen Sirup durch ein Sieb oder durch ein Mulltuch abgießen und nochmals aufkochen lassen.
  6. Den noch heißen Holunderblütensirup in saubere Flaschen füllen und verschließen. Dunkel und kühl gelagert, hält sich der Sirup bis zu 12 Monate.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte