Kaffee-Pralinen

Kaffee-Pralinen sind ein Hingucker auf dem Weihnachtsteller oder als Geschenk ein Volltreffer. Mit diesem Rezept gelingen die süßen Köstlichkeiten.

Kaffee-Pralinen

Bewertung: Ø 4,6 (373 Stimmen)

Zutaten für 60 Portionen

200 ml Sahne
120 g Schokolade, Zartbitter
90 g Nussnougat (schnittfest)
1,5 EL Kaffeepulver, löslich
60 Stk Pralinen-Hohlkörper aus dunkler Schokolade
120 g Vollmilch-Kuvertüre zum Überziehen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Zartbitterschokolade sowie den Nougat klein hacken.
  2. Die Sahne mit dem Kaffeepulver in einen Topf geben, verrühren und kurz aufkochen lassen.
  3. Nun die die Schokolade und den Nougat in die heiße Kaffee-Sahne geben und unter Rühren schmelzen lassen.
  4. Die Sahnemischung etwas abkühlen lassen und anschließend für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Nun die gekühlte Sahnemischung mit den Schneebesen eines Handrührgeräts cremig aufschlagen. Danach in einen Spritzbeutel füllen und in die Pralinen-Hohlkörper füllen.
  6. Zuletzt die Vollmilch-Kuvertüre grob hacken, in eine Schüssel geben und über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen.
  7. Die Kaffee-Pralinen mit der flüssigen Kuvertüre überziehen und auf einem Abtropfgitter trocknen lassen.

Tipps zum Rezept

Die Pralinenhohlkörper nur bis kurz unter den Rand füllen und mit etwas temperierter Kuvertüre verschließen und eventuell überflüssige Kuvertüre mit einer Mini-Palette abziehen.

Damit die Pralinen schön glänzen und nicht matt werden, muss die Kuvertüre temperiert werden. Zuerst 3/4 der Kuvertüre über dem Wasserbad (max. 40-45 °C) schmelzen. Dann vom Wasserbad nehmen und die restliche Kuvertüre in die geschmolzene einrühren, bis auch sie geschmolzen ist. Erneut auf das Wasserbad setzen und auf max. 29-33 °C erwärmen.

Die Pralinen mit einer Pralinengabel zügig und nur kurz in die flüssige Kuvertüre tauchen. Dann kurz abschütteln und die überflüssige Schokolade am besten mit der Gabel am Schüsselrand abstreifen.

Mit Creme gefüllte Pralinen müssen - anders als andere Pralinen - im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort halten sie sich etwa 3 Wochen.

Ähnliche Rezepte

Baileyskugeln mit weißer Schokolade

Baileyskugeln mit weißer Schokolade

Das Rezept für Baileyskugeln mit weißer Schokolade ist in der Weihnachtszeit der Hit und die Zubereitung dieser köstlichen Konfiserie ist total easy.

Rum-Pralinen

Rum-Pralinen

Wirklich sehr einfach in der Zubereitung ist das Rezept für diese Rum-Pralinen. Auf weihnachtlichen Plätzchen-Tellern dürfen sie nicht fehlen.

Raffaello® Kugeln

Raffaello® Kugeln

Die kleinen, leckeren Raffaelo® Kugeln sind aus der Werbung bekannt, aber mit diesem Rezept lassen sie sich auch leicht selber machen kann.

Karamellbonbons

Karamellbonbons

Mit diesem Rezept gelingen süße, selbstgemachte Karamellbonbons. Perfekt als Geschenk oder zum selbst Vernaschen.

Eierlikörpralinen

Eierlikörpralinen

Eierlikörpralinen sind eine süße Versuchung. Mit diesem Rezept sind die Naschereien leicht zu kreieren und eignen sich als tolles Geschenk.

Kokoskugeln

Kokoskugeln

Kokoskugeln sind ein Pflicht-Rezept für Weihnachten. Diese süße Verführung wird mit Rum zubereitet und ist deshalb für Kinder nicht geeignet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte